Press "Enter" to skip to content

Bewertung, Dividende, Wachstum: Kann die Allianz-Aktie den Markt jetzt outperformen?

Bewertung, Dividende, Wachstum: Kann die Allianz-Aktie den Markt jetzt outperformen?Bewertung, Dividende, Wachstum: Kann die Allianz-Aktie den Markt jetzt outperformen?

Die Aktie der Allianz hat im vergangenen Börsenjahr 2019 gewiss eine starke Performance hingelegt. Quasi im Gleichschritt mit unserem heimischen Leitindex bewegte sich dabei der Versicherer, der es dabei auf eine Kursperformance von deutlich über 20 % gebracht hat. Wobei hier ebenfalls noch eine starke Dividende dazugekommen ist, die hier die Rendite erhöht hat.

Doch besitzt die Aktie der Allianz nun sogar das Potenzial, den Markt in den kommenden Quartalen und Jahren zu schlagen? Eine spannende Frage, der wir im Folgenden anhand einiger ausgewählter Faktoren mal etwas näher auf den Grund gehen wollen.

Die Bewertung scheint jedenfalls kein Hindernis zu sein

Grundsätzlich scheint die derzeitige Bewertung der Allianz dabei jedenfalls nicht sonderlich hinderlich zu sein. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 226,80 Euro (06.02.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2018er-Gewinn je Aktie von 17,43 Euro kommt der DAX-Versicherer jedenfalls auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ziemlich exakt 13. Teuer sieht hier gewiss anders aus.

Knock-Outs zur Allianz Aktie

Kurserwartung

Allianz-Aktie wird steigen
Allianz-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels

510152030
510152030

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Auch das Kurs-Umsatz-Verhältnis ist bei einem zuletzt ausgewiesenen Jahresumsatz von 234,47 Euro und einem daraus resultierenden Wert von lediglich knapp unter 1 vergleichsweise günstig, wobei Investoren hier natürlich die vergleichsweise geringe Marge des Versicherers bedenken sollten. Bei dem besagten Gewinn beträgt diese lediglich 7,43 %, was für einen Versicherer jedoch nicht ungewöhnlich ist. Und vor allem alles andere als schlecht.

Auch der Buchwert je Aktie von 144,23 Euro und das daraus resultierende Kurs-Buchwert-Verhältnis von ca. 1,6 ist zumindest weit von einer Überbewertung entfernt, wobei insbesondere das Kurs-Gewinn-Verhältnis hier auf eine günstige fundamentale Ausgangslage schließen lässt. Grundsätzlich sind daher weitere Weichen für Kursgewinne gestellt.

Das Geschäft bleibt solide, rekordverdächtig und wachsend

Zu dieser attraktiven Bewertung gesellt sich bei der Allianz jedoch auch ein in den vergangenen Jahren stets solides Geschäft dazu, das ergebnisseitig sogar häufig rekordverdächtig gewesen ist. Sowie ebenfalls ein beständiges moderates Wachstum aufweist, das möglicherweise für weitere Kursgewinne und ein gewisses Aufholpotenzial sprechen könnte.

Innerhalb der ersten neun Monate betrug dieses Gewinnwachstum so beispielsweise auf Basis der einzelnen Aktie 7,6 % und der Münchener Versicherer konnte dabei bereits ein Ergebnis je Aktie von 13,42 Euro vorweisen. Sollte diese Tendenz weiterhin anhalten, auch über die kommenden Jahre, spricht wohl wenig gegen weitere Kursgewinne. Spannend wird es dabei am 21.02., an diesem Tag wird die Allianz nämlich ihre frischen Zahlen für das gesamte abgelaufene Geschäftsjahr 2019 präsentieren. Im Endeffekt wird sich hier zeigen, inwiefern das Wachstum weiter angehalten hat.

Gemäß einer noch immer gültigen mittelfristigen Prognose rechnet die Allianz dabei auch weiterhin zumindest in normalen Geschäftsjahren mit einem moderaten Wachstum in etwa im mittleren einstelligen Prozentbereich. Gerade im Zusammenspiel mit der niedrigen fundamentalen Bewertung kann das durchaus ein Kurstreiber sein, der hier den Markt hinter sich lassen könnte.

Zusätzlicher Renditekick: Die Dividende

Hinzu kommt außerdem noch ein starkes Renditepotenzial bei der jeweiligen Dividende. Alleine im vergangenen Börsenjahr 2019 schüttete die Allianz-Aktie dabei eine Ausschüttung von 9,00 Euro an die Investoren aus, die bei dem aktuellen Kursniveau einer Dividendenrendite von 3,96 % entsprechen würden. Auch das möglicherweise eine fundamentale Kennzahl, die gemessen an DAX-Versicherungs-Peers auf eine noch günstige Bewertung und ein gewisses Aufholpotenzial schließen lassen könnte.

Dabei dürfte, im Einklang mit dem operativen Wachstum, auch die Dividende künftig weiterhin erhöht werden. Neben einer stets stabilen Ausschüttung plant der DAX-Versicherer nämlich, immer einen Anteil von 50 % gemessen am Gewinn an die Investoren auszuzahlen. Das könnte hier mittel- bis langfristig ein moderates Dividendenwachstum bedeuten, das nicht bloß die Dividendenrenditen erhöht, sondern ebenfalls für weitere Kursgewinne im Einklang dieser Dividendenpolitik einsteht.

Dividendenwachstumsaktien neigen in vielen Fällen schließlich häufig zu einer besseren Gesamtperformance. Möglicherweise gehört die Aktie der Allianz zu diesem Kreis inzwischen dazu, zumal bereits im letzten Jahr die eigene Ausschüttung um 12,5 % angehoben worden ist.

Günstig, moderates Wachstum, dividendenstark

Im Endeffekt könnte die Ausgangslage für eine starke Performance der Allianz-Aktie daher gegeben sein. Der Münchener Versicherer präsentiert sich in diesen Tagen jedenfalls noch immer preiswert, kann dabei mit soliden Zahlen glänzen, die außerdem die jeweiligen Ausschüttungen weiter erhöhen können. Ein interessanter, konservativer Gesamtmix, der durchaus wichtige Voraussetzungen für eine starke Kursentwicklung haben könnte.

Unsere Topaktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Topinvestition für das Jahr 2020. The Motley Fool-Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images