Zum dritten Mal ist ein Demenzkranker aus einem Pflegeheim in Schwabmünchen geflohen.

0

Zum dritten Mal ist ein Demenzkranker aus einem Pflegeheim in Schwabmünchen geflohen.

Nach dem Abendessen ist ein älterer Mann über 80 Jahre aus einem Pflegeheim geflohen. Die Polizei suchte zwei Stunden lang nach dem Mann, der an schwerer Demenz leidet.

Bereits zum dritten Mal ist ein Demenzkranker aus einem Pflegeheim geflohen.

Zum dritten Mal musste die Polizei nach einem über 80 Jahre alten Mann suchen. Er war am Donnerstagabend gegen 19 Uhr nach dem Abendessen aus einer Kurzzeitpflegeeinrichtung geflohen. Der Mann leidet nach Angaben der Ermittler unter schwerer Demenz, ist aber körperlich fit. Dem Bericht zufolge waren einige Beamte zwei Stunden lang im Einsatz.

Ein Demenzkranker nimmt seine Notrufhilfen von der Kleidung ab.

Anwohner in Langerringen konnten den Mann jedoch ausfindig machen, er war vier Kilometer von der Einrichtung entfernt. Der Mann hatte bei seiner Tour auch eine stark befahrene Umgehungsstraße überquert.

Der über 80-Jährige war nicht der erste, der sich an seine Fersen heftete. Im Jahr 2019 wurde er vermisst und in elf Kilometern Entfernung geortet. Anfang dieses Jahres flüchtete er ein zweites Mal und schaffte es auf zwölf Kilometer. In jeder Situation werden technische Hilfsmittel eingesetzt, um die Kleidung und den Körper des Demenzkranken zu entfernen.

Hier noch einige weitere Themen aus der Region:

In Untermeitingen sind Mitfahrbänke aufgestellt worden.

Für den Neubau von Kindertagesstätten und Schulen im Raum Augsburg wurde eine große Summe Geld bereitgestellt.

Kann es sein, dass ein 36-Jähriger mit Absicht einen Unfall an einer Tankstelle in Königsbrunn verursacht hat?

Share.

Leave A Reply