Press "Enter" to skip to content

Wimbledon könnte verschoben oder abgesagt werden – AELTC

London (ots / PRNewswire) – Die diesjährigen Wimbledon-Meisterschaften könnten aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschoben oder abgesagt werden, teilte der All England Lawn Tennis Club (AELT) am Mittwoch mit.

Die Veranstaltung vom 29. Juni bis 12. Juli wird nicht hinter verschlossenen Türen ausgetragen und die einzige Grand-Slam-Veranstaltung auf dem Rasen auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben, “ist nicht ohne erhebliches Risiko und Schwierigkeiten”, heißt es in einer Erklärung des AELTC.

“Die beispiellose Herausforderung, die die Covid-19-Krise mit sich bringt, wirkt sich weiterhin auf unsere Lebensweise aus, wie wir es uns nicht hätten vorstellen können, und wir denken an alle Betroffenen in Großbritannien und auf der ganzen Welt”, sagte der Geschäftsführer Richard Lewis.

„Die wichtigste Überlegung betrifft die öffentliche Gesundheit, und wir sind entschlossen, bei unseren Entscheidungen verantwortungsbewusst zu handeln.

“Wir arbeiten hart daran, unsere Pläne für 2020 sicherer zu machen, und haben für nächste Woche eine Dringlichkeitssitzung des Hauptvorstandes einberufen, bei der eine Entscheidung getroffen wird.”

(Berichterstattung von Zoran Milosavljevic; Redaktion von Ed Osmond)