Weißenhorn: In Weißenhorn ist ein Streit zwischen einem Autofahrer und einem Fußgänger eskaliert.

0

Weißenhorn: In Weißenhorn ist ein Streit zwischen einem Autofahrer und einem Fußgänger eskaliert.

In der Nähe der Stiftungsklinik in Weißenhorn streiten sich zwei Männer. Die Polizei greift ein, weil beide Parteien gewalttätig geworden sind.

In Weißenhorn ist ein Streit zwischen einem Autofahrer und einem Fußgänger eskaliert.

Bei der Polizei Weißenhorn gingen am Donnerstagnachmittag zwei Notrufe über eine körperliche Auseinandersetzung ein. Die eingesetzte Streifenbesatzung konnte die beiden Parteien, zwei 32-jährige Männer aus Weißenhorn, antreffen und schlichten.

Laut Polizeibericht wollte einer der beiden Männer die Ulmer Straße zu Fuß überqueren, war aber aufgrund einer körperlichen Einschränkung etwas langsamer unterwegs. Der andere Mann, der mit seinem Pkw unterwegs war, regte sich über das Verhalten des anderen auf und dachte, er sei beleidigt worden. Daraufhin traf er ihn kurze Zeit später im Krankenhaus Weißenhorn an.

Die Polizei Weißenhorn sucht Zeugen des Vorfalls.

Die Auseinandersetzung eskalierte in eine Schlägerei, bei der beide Männer verletzt wurden. Eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht erforderlich. “Letztlich ist die Auseinandersetzung vermutlich auf ein Missverständnis sowie ein leicht gestresstes Ehrgefühl des Autofahrers zurückzuführen”, so die Polizei. Sie prüft derzeit die Möglichkeit einer Körperverletzung und Beleidigung.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weißenhorn in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 07309/96550.

Siehe auch:

In Roggenburg stürzt ein betrunkener Mann von seinem Motorrad und wird verletzt.

In Weißenhorn löscht die Feuerwehr ein brennendes Auto.

Der illegale Hundehandel im Bibertal: Wie Züchter die Tiere zu Geld machten

Share.

Leave A Reply