Weidenstetten: Fahrer nach Kollision bei Weidenstetten beim Überholen in einer Kurve lebensgefährlich verletzt

0

Weidenstetten: Fahrer nach Kollision bei Weidenstetten beim Überholen in einer Kurve lebensgefährlich verletzt

Ein Mann will in einer Kurve ein Auto überholen. Dabei geht die Sache schief. Bei der Kollision bei Weidenstetten überschlägt sich sein Fahrzeug, er wird schwer verletzt.

Nach einem Zusammenstoß bei Weidenstetten ist ein Autofahrer beim Überholen in einer Kurve schwer verletzt worden.

Am Sonntag wurde ein 60-jähriger Autofahrer bei einem Unfall in der Nähe von Weidenstetten lebensgefährlich verletzt. Sein Fahrzeug überschlug sich bei einem Überholmanöver in einer Kurve.

Gegen 12 Uhr war der 60-Jährige mit seinem Seat Cupra von Ettlenschieß in Richtung Weidenstetten unterwegs. In einer Rechtskurve überholte er eine 54-jährige Frau, die einen Toyota fuhr. Der Cupra wich daraufhin nach links auf den Seitenstreifen aus. Beim Gegenlenken verlor der 60-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.

Der Cupra prallte mit einer Bodenwelle gegen eine Anhöhe und überschlug sich. Das Auto kam schließlich auf dem Dach zum Stehen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der 60-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Der Cupra, der nicht mehr fahrbereit war, wurde von einem Abschleppwagen abtransportiert. Der Schaden wurde von der Polizei auf rund 50.000 Euro geschätzt. (AZ)

Siehe auch:

Schwerer Zusammenstoß auf der B10 bei Neu-Ulm macht Notoperation für einen 20-Jährigen nötig. Bei einer Reihe von Rangeleien in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden Ulmer Polizeibeamte beleidigt. Nach einem Handgemenge um eine FFP2-Maske schlägt ein Mann einen Wachmann zu Boden.

Share.

Leave A Reply