Wechingen: Ein Vater und sein Sohn versuchen, einen Unfall zu vertuschen.

0

Wechingen: Ein Vater und sein Sohn versuchen, einen Unfall zu vertuschen.

Nach einem Unfall in Wechingen sollen zwei Personen versucht haben, die Ursache des Unglücks zu vertuschen. Das glaubt die Polizei über die Ursache.

Vater und Sohn versuchen, den Unfallhergang zu verschleiern.

Am Dienstagabend kam es zwischen Holzkirchen und Wechingen zu einem Verkehrsunfall. Nach den Ermittlungen der Polizei kam das Fahrzeug kurz vor dem Ortsausgang Holzkirchen von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Ortsschild.

Als die Beamten eintrafen, gab ein 58-jähriger Mann an, der Fahrer des Fahrzeugs zu sein, auf dem Beifahrersitz soll sein Sohn gesessen haben. Da die Beamten am Unfallort Unregelmäßigkeiten im Unfallhergang feststellten, wurden die Zeugen entsprechend geschult.

Nach Angaben der Behörden konnte schließlich nachgewiesen werden, dass der Sohn des 58-Jährigen der Unfallverursacher war. Als Ursache vermuten die Behörden die Alkoholkonzentration des jungen Mannes von 0,88 Promille. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Den 20-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen seines Verhaltens. (pm)

Share.

Leave A Reply