UPDATE 2-Forex-Unternehmen Travelex will sich inmitten von…

0

22. April – Der Währungsdienstleister Travelex hat sich zum Verkauf angeboten, teilte das in London ansässige Unternehmen am Mittwoch mit, einen Monat nachdem Mutter Finablr gewarnt hatte, dass es sich auf eine mögliche Insolvenz vorbereite.

Travelex hat sich mit seinen eigenen Problemen auseinandergesetzt, nachdem das Unternehmen Ende Dezember zum Ziel eines Ransomware-Angriffs geworden war, der dazu führen könnte, dass das zugrunde liegende Kernergebnis des ersten Quartals um schätzungsweise 25 Millionen Pfund (30,76 Millionen US-Dollar) beeinträchtigt wird.

“Im Rahmen seiner fortlaufenden Bewertung strategischer Optionen zur Maximierung des Werts für seine Stakeholder hat der Verwaltungsrat von Travelex Holdings Limited beschlossen, Angebote für die Travelex-Gruppe einzuholen, und diese Absicht Finablr plc mitgeteilt”, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens.

“Das Unternehmen wird die Stakeholder weiterhin über den Verkaufsprozess und gegebenenfalls parallele Gespräche mit den Gläubigern auf dem Laufenden halten”, fügte es hinzu.

Travelex bietet Forex-Services für Kunden von HSBC, Barclays, Virgin Money und den Bankgeschäften der britischen Einzelhändler Tesco und Sainsbury über seinen automatisierten Bestellungsservice.

Obwohl Travelex unabhängig von seiner Muttergesellschaft operiert, haben einige Probleme von Finablr das Geschäft des Unternehmens belastet.

Finablr hat einen großen Erfolg erzielt, nachdem der US-Shortseller Muddy Waters NMC Health ins Visier genommen hatte, das denselben Gründer teilt – den in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässigen indischen Milliardär B.R. Shetty.

Shetty trat Tage nach der Übernahme von Finablr, dessen Geschäftstätigkeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten von der Zentralbank des Landes übernommen wurde, aus dem Vorstand von Travelex zurück.

Es gab Bedenken, dass Shettys finanzielle Probleme sich auf andere Unternehmen in seinem Portfolio auswirken. ($ 1 = 0,8127 Pfund) (Berichterstattung von Shanima A in Bengaluru; Redaktion von Amy Caren Daniel und Anil D’Silva)

Share.

Comments are closed.