Unwetter in Aichach-Friedberg führen zu Stromausfällen, überfluteten Wohnungen und überschwemmten Kellern.

0

Unwetter in Aichach-Friedberg führen zu Stromausfällen, überfluteten Wohnungen und überschwemmten Kellern.

Ein Gewitter hat am Montag für Feuerwehreinsätze im Landkreis Aichach-Friedberg gesorgt. In Aindling wurden viele Keller überflutet, in Mering wurden Straßen überschwemmt. In Rehling gab es Hagel.

Unwetter führen zu Stromausfällen, überfluteten Wohnungen und überschwemmten Kellern.

Ein heftiges Gewitter wütete am Montagabend über dem Landkreis Aichach-Friedberg. Es führte zu einer Vielzahl von Feuerwehreinsätzen.

Besonders stark betroffen waren Aindling, Rehling und der Ortsteil südlich von Mering. In der Marktgemeinde wurden mehrere Straßen überflutet, auch eine Wohnung wurde überschwemmt, wie die Friedberger Polizei mitteilte. In der Region St. Afra sah jemand Rauch auf einer Pferdekoppel, der durch einen Blitzeinschlag verursacht worden sein könnte. Im nahen Ried-Glon stürzte ein Baum auf eine Straße und behinderte den Verkehr. Er musste von der Feuerwehr Baindlkirch entfernt werden.

In Friedberg kommt es wegen eines Gewitters zu Stromausfällen.

In Friedberg kam es zu zwei Stromausfällen, in der Frühlingstraße wurde ein Auto beschädigt. Dies wurde am frühen Dienstagmorgen von der Besitzerin entdeckt. Das Gewitter hatte vermutlich eine Bauabsperrung auf das Fahrzeug geschleudert. Der Sachschaden an dem Auto wird auf rund 500 Euro geschätzt. Durch den starken Regen wurde in der Joseph-Hohenbleicher-Straße in Friedberg der Schmutz weggespült. Die Freiwillige Feuerwehr Friedberg half bei der Wiederherstellung der Ordnung.

In Aindling stehen nach einem Unwetter im Stadtteil 60 Keller unter Wasser.

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist in Aindling Wasser in 60 Keller eingedrungen. Auch die Mittelschule in Affing ist betroffen. Das Unwetter hat nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Aindling das gesamte Gemeindegebiet betroffen. Die Hauptstraße, die Zieglerstraße, und die Kirchstraße wurden beispielsweise bis zu einem halben Meter überflutet. Aindling, Todtenweis, Pichl-Binnenbach, Stotzard, Willprechtszell-Schönleiten, Aichach, Rehling und Affing gehörten zu den 120 Feuerwehren, die im Einsatz waren.

Gegen 22:30 Uhr zog ein starker Hagelsturm über Rehling hinweg und zerstörte großflächig Bauernhöfe und Ackerland. Auch Gebäude und Kraftfahrzeuge wurden in Mitleidenschaft gezogen. Auch am Dienstag war die Freiwillige Feuerwehr weiter im Einsatz. Vor allem in Allmering musste die Feuerwehrt am Abend ausrücken, um die Wasser- und Schlammmassen zu beseitigen.

In anderen Regionen des Wittelsbacher Landes waren die Auswirkungen des Unwetters weniger stark. In Pöttmes wurden zwei Gewölbe überschwemmt. In Schiltberg stürzte ein Baum auf ein Haus, wie die Polizei Aichach mitteilte. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen Meldung.

Share.

Leave A Reply