Ulm: Mit einem Hubschrauber wurde in Ulm nach einem vermissten 90-jährigen Mann gesucht.

0

Ulm: Mit einem Hubschrauber wurde in Ulm nach einem vermissten 90-jährigen Mann gesucht.

Kurz vor Mitternacht kreiste ein Hubschrauber über Ulm-Böfingen. Dabei wurde ein vermisster 90-jähriger Mann entdeckt. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits im Krankenhaus.

Mit einem Hubschrauber hat die Polizei nach einem vermissten 90-jährigen Mann in Ulm gesucht.

Die Polizei hat am späten Montagabend im Ulmer Stadtteil Böfingen nach einem vermissten 90-jährigen Mann gesucht. Auch ein Hubschrauber, der über der Donaustadt kreiste, war im Einsatz. Die Suche konnte jedoch gegen Mitternacht eingestellt werden.

Der Mann, der in einem Pflegeheim wohnt, war nach Angaben der Behörden am Nachmittag unterwegs. Um 19 Uhr wurde er als vermisst gemeldet, nachdem er nicht zurückgekehrt war. Eine Suchaktion wurde eingeleitet.

In der Zwischenzeit wurde in Ulm eine Vermisstensuche eingeleitet, ein Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Es stellte sich jedoch heraus, dass der Mann in der Zwischenzeit ein medizinisches Problem entwickelt hatte und nicht mehr in die Pflegeeinrichtung zurückkehren konnte. Er wurde ins Krankenhaus transportiert, ohne dass jemand, der ihn kannte, etwas davon mitbekam.

Warum die Polizei mitten in der Nacht mit einem Hubschrauber suchte, war laut einem Polizeisprecher der Tatsache geschuldet, dass nicht jeder, der in ein Krankenhaus gebracht wird, sofort seine Identität bestätigt bekommt. Der Beamte erklärte: “Es gibt durchaus unbekannte Personen, die von Rettungskräften betreut werden.” (krom)

Share.

Leave A Reply