Ulm: Isaiah Wilkins und Dylan Osetkowski haben Ratiopharm Ulm verlassen.

0

Ulm: Isaiah Wilkins und Dylan Osetkowski haben Ratiopharm Ulm verlassen.

Zwei Spieler haben Ratiopharm Ulm verlassen: Dylan Osetkowski und Isaiah Wilkins. Die Gründe für den Weggang der Basketballspieler lauten wie folgt.

Isaiah Wilkins und Dylan Osetkowski haben Ratiopharm Ulm verlassen.

Die Basketballer von Ratiopharm Ulm werden sich ohne Dylan Osetkowski und Isaiah Wilkins auf die neue Saison vorbereiten müssen. Beide Athleten werden nach den Sommerferien nicht mehr an den Campus Orange zurückkehren. Das teilte Ratiopharm Ulm in einer Pressemitteilung mit.

Dylan Osetkowski hat Ulm verlassen.

Dies war im Fall von Dylan Osetkowski zu erwarten, heißt es in der Mitteilung des Vereins. Der Kalifornier zieht seine Ausstiegsoption und beendet seinen Vertrag zum Ende des Monats nach einer erfolgreichen Saison, in der er zu den besten Centern in der BBL und im Eurocup gehörte. Mit 13,2 Punkten, 2,5 Assists und 5,7 Rebounds in knapp 25 Spielminuten stellte Osetkowski seine Vielseitigkeit unter Beweis. Dennoch hat Ulm während der Saison alle Angebote abgelehnt. Der 24-Jährige will nun seine Karriere fortsetzen. Wo Osetkowski nun eingesetzt wird, gibt der Verein allerdings nicht bekannt.

In Virginia wird mit Isaiah Wilkins ein Ex-Teamkollege trainieren.

Ulm wird auch in Zukunft ohne Isaiah Wilkins auskommen müssen. Der 25-jährige US-Amerikaner wird an seine Wirkungsstätte in Virginia zurückkehren, um dort seinen Master-Abschluss zu machen. Seinen ehemaligen Teamkollegen Igor Milicic, der als Student von der Orange Academy an die University of Virginia wechselte, wird Ratiopharm Ulm nach eigenen Angaben als “graduate assistant” im Trainerstab der dortigen Basketballer betreuen. (AZ)

Außerdem auch

Bericht in vielen Formaten

Plus: Der Orange Campus von Ratiopharm Ulm: Mit Hightech in die Zukunft des Basketballs

Share.

Leave A Reply