Ulm hat eine Inzidenzrate von knapp 35 Prozent: Mit sofortiger Wirkung werden die Corona-Regeln gelockert.

0

Ulm hat eine Inzidenzrate von knapp 35 Prozent: Mit sofortiger Wirkung werden die Corona-Regeln gelockert.

Ulm: In Ulm mit einer Inzidenzrate von knapp 35 Prozent werden ab sofort die Corona-Regeln gelockert.

In Ulm werden ab sofort weniger restriktive Einschränkungen wirksam. Das gilt für Partys, Tests und andere Aktivitäten. Wie ist die aktuelle Situation in Neu-Ulm?

In Ulm sind die Corona-Gesetze vorerst gelockert worden, die Aufklärungsquote liegt bei knapp 35%.

In Ulm sind am Sonntag neue Lockerungen der Corona-Regeln in Kraft getreten. Weitere Einschränkungen werden gelockert, weil die Sieben-Tage-Inzidenz in Ulm am Samstag den fünften Tag in Folge ebenfalls unter 35 pro 100.000 Einwohner lag. Mit einer Inzidenz von 34,7 am Samstag dürfte der Wert leicht unter dem gesetzlichen Wert gelegen haben. Es gelten nun folgende Regeln:

Mit Nachweis einer Prüfung, Impfung oder Erholung sind private Versammlungen mit bis zu 50 Personen innerhalb und außerhalb von Gaststätten erlaubt. Tanzveranstaltungen sind davon ausgenommen.

Für Orte, Veranstaltungen oder einige Einrichtungen im Freien, wie z. B. Freibäder oder Sportanlagen im Freien, sind keine Tests erforderlich.

Für eine Vielzahl von Aktivitäten im Freien, wie z. B. Messen, Ausstellungen, Konferenzen, kulturelle Veranstaltungen, Vereins- und Geschäftsversammlungen, Ausschusssitzungen, Vorträge und Bildungsveranstaltungen, sind die Personenbeschränkungen gelockert. Bei Veranstaltungen im Freien können nun 750 Personen untergebracht werden, während Veranstaltungen im Innenbereich weiterhin auf 250 Personen begrenzt sind.

Nach Angaben eines Vertreters des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis müssen diese Ausnahmegenehmigungen aufgehoben werden, wenn die Zahl von 35 Personen im Kreisgebiet an drei Tagen hintereinander überschritten wird.

Die Maskenpflicht besteht weiterhin. Das Betreten der ersten Stufe hat keine Auswirkungen auf die Kontaktverbote. Versammlungen in öffentlichen oder privaten Räumen sind weiterhin auf maximal zehn Personen aus drei verschiedenen Wohnorten beschränkt. Kinder unter 13 Jahren sowie genesene und geimpfte Personen werden in keinem der beiden Haushalte gezählt. Ein Paar gilt als ein Haushalt, auch wenn es nicht zusammen wohnt. Darüber hinaus können bis zu fünf weitere Kinder unter 13 Jahren aus beliebig vielen Haushalten einbezogen werden.

Die Region Neu-Ulm hat laut Robert-Koch-Institut am Sonntag mit 47,4 den zweiten Tag in Folge die Sieben-Tage-Inzidenz von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner unterschritten. Am Samstag lag der Inzidenzwert bei 46,8. Neue Eröffnungsschritte sind derzeit nicht geplant. Bleibt der Wert fünf Tage lang unter 50, gibt es ab dem nächsten Tag Erleichterungen. Die Erleichterungen könnten bereits am Freitag in Kraft treten, so ein Sprecher des Landkreises Neu-Ulm. (AZ)

Siehe auch:

Corona-Werte fallen in Neu-Ulm erstmals unter 50: Wie geht es weiter? Dies ist eine komprimierte Version der Daten. Lesen Sie weiter in einem anderen Artikel aus den Nachrichten.

Share.

Leave A Reply