CHRISTCHURCH, Neuseeland

Der Leiter der türkischen Direktion für religiöse Angelegenheiten (Diyanet) ist am Montag in Christchurch, Neuseeland, angekommen, um den Opfern der Zwillings-Terroranschläge des vergangenen Monats sein Beileid auszusprechen.

Ali Erbas wurde vom türkischen Botschafter in Neuseeland Ahmet Ergin begrüßt.

Erbas startete seine Besuchsrunde mit Christchurchs Bürgermeisterin Lianne Dalziel.

“Wir verurteilen entschieden den Mörder, der unsere Brüder, die Streitkräfte und Organisationen hinter ihm getötet hat”, fügte Erbas hinzu.

*Schreiben von Zehra Nur Duz

>