Press "Enter" to skip to content

Türkei: Die Genesung steigt, die Zahl der Intensivpatienten sinkt

ANKARA

Die Zahl der Intensiv- und Beatmungspatienten in der Türkei sinkt, und insgesamt 73.285 Menschen haben sich bisher von dem neuartigen Coronavirus in der Türkei erholt, darunter 5.119, die am Dienstag registriert wurden, teilte der Gesundheitsminister des Landes mit.

Die Zahl der Todesopfer durch die Pandemie stieg auf 3.520, als die Türkei in den letzten 24 Stunden 59 weitere Todesfälle verzeichnete, sagte Fahrettin Koca auf Twitter.

Das Land verzeichnete 1.832 neue Fälle, womit sich die Zahl auf 129.491 erhöhte, fügte er hinzu.

Darüber hinaus wurden in den letzten 24 Stunden über 33.283 zusätzliche Tests durchgeführt, sodass sich die Gesamtzahl der bisherigen Tests auf 1.204.421 beläuft.

COVID-19-Fälle wurden in 187 Ländern und Regionen gemeldet, seit sie im vergangenen Dezember in China aufgetreten sind. Die USA und Europa sind jetzt am stärksten betroffen.

Die Pandemie hat über 252.300 Menschen getötet, mit insgesamt mehr als 3,61 Millionen Infektionen, während sich nach Angaben der US-amerikanischen Johns Hopkins University mehr als 1,17 Millionen Menschen von der Krankheit erholt haben.