Türkei, Deutschland, Frankreich, Großbritannien halten Telefonkonferenz ab

0

ANKARA

Die Außenminister der Türkei, Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens haben eine Telefonkonferenz abgehalten, um regionale Fragen und die neuesten Entwicklungen zu erörtern, heißt es in einer offiziellen Erklärung am Dienstag.

Das türkische Außenministerium teilte in einer schriftlichen Erklärung mit, dass sich Mevlut Cavusoglu, Heiko Maas, Jean-Yves Le Drian und Dominic Raab zu einem virtuellen Treffen versammelt hätten, um die Ergebnisse eines Quartettgipfels türkischer, französischer, deutscher und britischer Staats- und Regierungschefs im März zu verfolgen.

“Auf dem Treffen wurden die aktuelle Situation im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie und die möglichen gemeinsamen Schritte sowie die neuesten regionalen Entwicklungen, insbesondere in Syrien, Libyen und im Irak, ausführlich erörtert”, heißt es in der Erklärung.

Das Treffen sei nützlich, um Meinungen zu diesen Themen auszutauschen, fügte es hinzu.

Die Außenminister einigten sich darauf, sich im gleichen Rahmen erneut zu treffen. Die Erklärung wurde ohne Festlegung eines Termins abgeschlossen.

Share.

Comments are closed.