Steinach: Schlamm auf der Radstrecke lässt einen Rennradfahrer stürzen und katastrophale Verletzungen davontragen.

0

Steinach: Schlamm auf der Radstrecke lässt einen Rennradfahrer stürzen und katastrophale Verletzungen davontragen.

Zwischen Steinach und Althegnenberg wird einem Rennradfahrer der schlammige Untergrund zum Verhängnis. Er verliert die Kontrolle und muss mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Schlamm auf dem Radweg lässt einen Rennradfahrer stürzen und schwerste Verletzungen davontragen.

Am Donnerstag ist ein Radfahrer zwischen Steinach und Althegnenberg schwer gestürzt. Der 60-Jährige war mit seinem Rennrad auf dem Radweg entlang der B2 von Steinach nach Althegnenberg unterwegs. In Richtung Althegnenberg war der Mann unterwegs.

Der verletzte Radfahrer wird mit einem Rettungshubschrauber in eine Universitätsklinik geflogen.

Nach Angaben der Behörden war die Straße kurz vor der Kreisgrenze mit Schlamm bedeckt, der durch starken Regen auf die Fahrbahn gespült worden war. Auf diesem Untergrund verlor der 60-Jährige die Kontrolle. Beim Sturz wurde er schwer verletzt. Der Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Augsburg geflogen. (AZ)

Lesen Sie auch:

Bei einem Verkehrsunfall auf der B2 bei Mering sind zwei Menschen verletzt worden. Bei dem Unfall wurden mehrere Menschen verletzt: Auf der B2 kollidieren vier Autos miteinander. Durch die Parktechnik entsteht ein Schaden von 3000 Euro.

Share.

Leave A Reply