Press "Enter" to skip to content

Stauprognose fürs Wochenende: Aus dem Stau gibt es kein Entkommen

Aus dem Stau gibt es kein Entkommen: Auch an diesem Wochenende müssen Sie viel Geduld mitbringen. Mehrere Bundesländer kehren aus dem Urlaub zurück, da dort bald die Schule wieder anfängt. Diese Strecken sind besonders betroffen.

An diesem Wochenende müssen Autofahrer wieder viel Geduld mitbringen. Beinahe auf jeder Autobahn müssen Sie mit langen Staus rechnen. Darauf weist der ADAC hin.

Aus dem Urlaub kommen derzeit Autofahrer aus Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und dem Saarland zurück. Dort beginnt die Schule bald wieder.

Autofahrer aus Baden-Württemberg und Bayern sind hingegen an diesem Wochenende in den Urlaub. Wer nicht stundenlang im Stau steht, sollte die Autobahnen vom 9. bis 11. August daher besser meiden. Montag und Dienstag sind laut ADAC weitaus besser Reisetage.

Stauprognose für Deutschland

Diese Strecken in Deutschland sind besonders belastet:

  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • A1 Puttgarden – Hamburg – Bremen
  • A2 Dortmund – Hannover – Magdeburg
  • A3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln
  • A4 Dresden – Erfurt – Kirchheimer Dreieck
  • A5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck
  • A7 Füssen / Reutte – Würzburg – Hannover – Hamburg – Flensburg
  • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A9 München – Nürnberg – Berlin
  • A10 Berliner Ring
  • A24 Hamburg – Berlin
  • A61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
  • A81 Heilbronn – Stuttgart – Singen
  • A93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A95 / B2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A96 München – Lindau
  • A99 Umfahrung München

Wegen Grenzkontrollen müssen Sie an den folgenden drei Autobahnübergängen mit langen Wartezeiten rechnen:

  • Suben (A3 Linz – Passau)
  • Walserberg (A8 Salzburg – München)
  • Kiefersfelden (A93 Kufstein – Rosenheim)

Stauprognose für Österreich

In Österreich sind vor allem die wichtigen Transit- und Urlauberrouten von Staus betroffen:

  • Westautobahn A1 (Salzburg – Wien)
  • Ost-Autobahn A4 (Wien – Nickelsdorf / Budapest)
  • Tauernautobahn A10 (Salzburg – Villach)
  • Inntalautobahn A12 (Kufstein – Innsbruck)
  • Brennerautobahn A13 (Innsbruck – Brenner)
  • Fernpass-Route B179 (Füssen – Reutte – Nassereith)

Wenn Sie nach Süden möchten, müssen Sie die Strecke durch den Felbertauerntunnel zurücklegen. Hier erwartet der ADAC an diesem Wochenende weniger Staus.

Stauprognose für die Schweiz

In der Schweiz sind die folgenden Strecken besonders belastet:

  • Gotthard-Route A2
  • San Bernardino-Route A13
  • A1 St. Gallen – Zürich – Bern
  • A3 Basel – Zürich – Chur

Möchtest du in einen Stau kommen, lohnt es sich dem ADAC in der Regel nicht, von der Autobahn abzufahren und über Landstraßen zu fahren. Ausweichstrecken sind ebenfalls schnell überlastet. Wenn der Stau länger als zehn Kilometer ist, lohnt es sich, die Autobahn zu verlassen. (ff)

Verwendete Quellen:

  • ADAC: „Stauprognose für das Wochenende“

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *