Press "Enter" to skip to content

Skispringer Eisenbichler Fünfter, Leyhe schwer verletzt

Lust und Frust bei den deutschen Skispringern: Markus Eisenbichler bestätigt seine gute Form bei der “Raw Air”-Tour in Norwegen und flog in Trondheim auf Platz fünf. Der Tour-Zweite Stephan Leyhe stürzte dagegen schwer und fällt wohl länger aus.

Der Willinger kam im Qualifikationsspringen in Trondheim – bei der “Raw Air”-Tour zählen auch die Quali-Sprünge zur Gesamtwertung – nach einem starken Flug auf 141,5 Meter zu Fall. Leyhe, vor dem Springen in Trodnheim Zweiter der Tour-Gesamtwertung, musste länger behandelt und mit dem Motorschlitten abtransportiert werden.

Am Abend meldete der Deutsche Skiverband (DSV), dass bei Leyhe der Verdacht auf einen Kreuzbandriss besteht. Der 28-Jährige wird am Donnerstag (12.03.2020) zurück nach Deutschland geflogen, wo das Knie weiter untersucht werden soll.

Sollte sich die Diagnose bestätigen, wäre Leyhe nach den Olympiasiegern Andreas Wellinger und Severin Freund sowie David Siegel bereits der vierte deutsche Skispringer, dem nach einem Kreuzbandriss eine längere Pause droht.

Der Sieg im Qualifikationsspringen in Trondheim ging an den Japaner Ryoyu Kobayashi, der in der Gesamtwertung nun 7,4 Punkte hinter dem führenden Polen Kamil Stoch auf Rang zwei liegt. Bester Deutscher in Trondheim war Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf) als Fünfter. Auch Karl Geiger (Oberstdorf/13.), Pius Paschke (Kiefersfelden/29.), Constantin Schmid (Oberaudorf/37.), Severin Freund (Rastbüchl/44.) und Martin Hamann (Aue/50.) qualifizierten sich für das Springen am Donnerstag.

Für Karl Geiger geht es in Norwegen noch um den Gesamtweltcup. Derzeit liegt der Oberstdorfer 140 Punkte hinter dem führenden Österreicher Stefan Kraft. Neben dem Springen in Trondheim stehen nur noch zwei Weltcups auf der Skiflugschanze in Vikersund am Wochenende auf dem Programm.

Geiger kann mit einem Sieg maximal 100 Punkte pro Weltcup aufholen. Selbst im Idealfall müsste er also hoffen, dass Kraft in den letzten Wettkämpfen Schwächen zeigt. Fliegt dagegen Kraft mindestens auf Platz zwei und Geiger nicht in die Top 13, wäre der Gesamtweltcup vorzeitig in Trondheim entschieden.

Verdacht auf Kreuzbandriss bei Leyhe

Kobayashi siegt, Eisenbichler Fünfter

Vorentscheidung im Gesamtweltcup?

Skispringer Eisenbichler Fünfter, Leyhe schwer verletzt