Schwenningen: Mofafahrer bei Wendemanöver in Schwenningen verletzt

0

Schwenningen: Mofafahrer bei Wendemanöver in Schwenningen verletzt

Ein Mofafahrer hat den abrupten Abbiegevorgang eines Autofahrers zu spät bemerkt. Der Leichtkraftradfahrer musste nach dem Unfall in Schwenningen ins Krankenhaus gebracht werden.

In Schwenningen wurde ein Mofafahrer bei einem Abbiegemanöver verletzt.

Der 51-Jährige war am Donnerstag gegen 13.50 Uhr mit seinem Leichtkraftrad in Schwenningen unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Ein 20-Jähriger wollte in der Dorfstraße nach rechts in die Hofeinfahrt vor ihm einbiegen. Der Mopedfahrer versuchte den Linksabbieger zu überholen, doch der jüngere Mann wendete sein Fahrzeug kurzerhand nach links, um zu wenden.

Der 51-Jährige wurde in das Krankenhaus nach Dillingen gebracht.

Das Leichtkraftrad und der Pkw kollidierten. Der ältere Mann erlitt Frakturen an der Schulter und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Dillingen gebracht. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro. (Politik)

Siehe auch:

Im Landkreis Dillingen gab es drei Unfälle und eine Fahrerflucht. In Wertingen wurde mit 3,2 Promille am Steuer erwischt. Mit Betäubungsmitteln, aber ohne Führerschein unterwegs in Gundelfingen

Share.

Leave A Reply