Press "Enter" to skip to content

Radsport-Europameisterschaften um ein Jahr verschoben – UEC

Paris (ots / PRNewswire) – Die für September geplante Straßenrad-Europameisterschaft in der italienischen Provinz Trentino wurde in der COVID-19-Krise um ein Jahr verschoben, teilte die Union Europeenne de Cyclisme (UEC) am Samstag mit.

“Aufgrund der schwierigen Situation auf der ganzen Welt … werden die Straßen-Europameisterschaften im Trentino (Italien) vom 9. bis 13. September auf 2021 verschoben und in derselben Stadt ausgetragen”, schrieb die UEC in einer Erklärung.

Da das Elite-Rennen bis zum 1. August ausgesetzt war, wurde das Flaggschiff des Sports, die Tour de France, auf den 29. August bis 20. September verschoben.

Die UEC sagte jedoch, sie werde “die verschiedenen Alternativen für die Straßen-Europameisterschaft 2020 und die UEC-Kalenderveranstaltungen in dieser Saison prüfen, damit alle Titel in jeder Kategorie in allen Disziplinen vergeben werden können”. (Berichterstattung von Julien Pretot; Redaktion von Ken Ferris)