Proxy-Berater Ethos empfiehlt UBS-Aktionären,…

0

ZÜRICH, 21. April – Der Proxy-Berater Ethos hat den Aktionären empfohlen, auf der bevorstehenden Hauptversammlung der Schweizer Bank gegen die Vergütungsvorschläge des UBS-Konzerns zu stimmen. Trotz Anpassungen der Vergabesysteme der Bank wurde die Vergütung für 2019 als zu hoch eingestuft.

“Die Vorstandsgebühren und die Grundgehälter der Geschäftsleitung liegen weiterhin weit über denen, die bei anderen im (Swiss Market Index) enthaltenen Unternehmen gezahlt werden”, heißt es in einer per E-Mail gesendeten Erklärung am Dienstag. Richtlinien. (Berichterstattung von Brenna Hughes Neghaiwi; Redaktion von Kirsten Donovan)

Share.

Comments are closed.