“Promilleweg” in Donauwörth-Riedlingen: Zwei Zwischenfälle in fünf Minuten

0

“Promilleweg” in Donauwörth-Riedlingen: Zwei Zwischenfälle in fünf Minuten

Auf dem sogenannten “Promilleweg” zwischen Riedlingen und Erlingshofen kommt es zu einem Unfall, bei dem zwei 16-Jährige verletzt werden.

Zwei Unfälle in fünf Minuten auf dem “Promilleweg”

Am Sonntag kam es auf dem Promilleweg zwischen Riedlingen und Erlingshofen innerhalb von fünf Minuten zu zwei Unfällen. Das teilte die Polizei mit.

Um 20.15 Uhr war ein 20-Jähriger auf Höhe des Seibertsweilerhofs in einen Unfall verwickelt. Nach Angaben der Behörden fuhr der junge Mann mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit in eine mit Schildern gekennzeichnete Wasserrinnenmulde. Der starke Aufprall erschreckte den Donauwörther so sehr, dass er das Lenkrad verriss und von der Straße abkam. Das Auto kam nach links von der Straße ab und schleuderte in ein angrenzendes Feld. Die drei Insassen auf der Rückbank des Fahrzeugs prallten durch die Wucht mit dem Kopf auf das Innere des Fahrzeugdachs.

Zwei 16-Jährige zogen sich Verletzungen zu.

Dabei wurden ein 16-Jähriger aus Buchdorf und ein 16-Jähriger aus Donauwörth jeweils verletzt. Die beiden Jugendlichen wurden mit der Diagnose “Schleudertrauma” ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw wurde stark beschädigt, die Reparaturkosten beliefen sich auf ca. 1000 Euro. Gegen den Fahrer wurde von Amts wegen ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. Ein 20-jähriger Königsbrunner war um 20.20 Uhr auf der Straße in Richtung Erlingshofen unterwegs.

Auf dem Weg dorthin blieb er aus unbekannter Ursache mit den beiden rechten Rädern an der Böschung hängen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach links. Er landete in einem Feld links der Straße, überschlug sich und beschädigte etwa 50 Meter Getreide. Das Ausmaß des Feldschadens muss noch ermittelt werden. Der 20-Jährige, der sich zu diesem Zeitpunkt allein in seinem Auto befand, blieb unverletzt. Beide Unfallverursacher hatten nach Angaben der Behörden 0,0 Promille, trotz des Namens “Promilleweg”. (dz)

Share.

Leave A Reply