Press "Enter" to skip to content

Piers Morgan verpasst die zweite Folge von Good Morning Britain, obwohl er negativ auf Coronavirus getestet wurde

PIERS Morgan hat heute eine zweite Folge von Good Morning Britain verpasst, da er weiterhin zu Hause gegen eine Krankheit kämpft – aber negativ auf Coronavirus getestet.

Der 55-jährige GMB-Star gab an diesem Wochenende bekannt, dass er auf Anraten seines Arztes nach leichten Symptomen einen Covid-19-Test durchführen ließ.

Gestern Abend waren seine Fans erleichtert, als der Test negativ ausfiel – aber er kehrte heute Morgen immer noch nicht zu unseren Bildschirmen zurück.

Stattdessen trat Ben Shephard ein, um die Show wieder zusammen mit Piers üblicher Co-Moderatorin Susanna Reid zu präsentieren.

Susanna teilte Piers ‘Gesundheitsupdate mit den Zuschauern, als die Frühstücksshow begann, und Dr. Hilary Jones fügte seine Erleichterung hinzu, als er sagte, dass der Star “zurück sein wird, bevor wir es wissen”.

Ben scherzte, dass er es kaum erwarten konnte, dass Piers ihn nicht mehr ausfüllen musste, und scherzte, dass er von Anfang an “immer mehr Make-up hinzufügt, um die Taschen zu verstecken”.

Letzte Nacht sagte Piers zu den Fans: „UPDATE: Mein COVID-19-Test war negativ.

„Mir wurde geraten, den Test von meinem Arzt zu machen, nachdem ich mögliche Coronavirus-Symptome entwickelt hatte, und ich war berechtigt, dies als von der Regierung benannter wesentlicher Mitarbeiter zu tun.

“Ich bin wieder bei @GMB, sobald mein Arzt mir mitteilt, dass ich wieder arbeiten kann.”

Lord Alan Sugar hat zuvor seine Fehde mit dem GMB-Moderator wieder entfacht, indem er gefragt hat, warum er so schnell einen Test bekommen konnte.

Der 73-jährige Auszubildende sagte: „Wie hast @piersmorgan Holen Sie sich einen Test, wenn so viele Frontarbeiter nicht in der Lage sind.

“Er würde vom Dach krähen, wenn es eine andere Berühmtheit wäre.”

Piers qualifiziert sich für den Zugang zu einem Coronavirus-Test, da seine Rolle als Journalist ihn zu einem Schlüsselarbeiter macht – es ist jedoch nicht bekannt, ob er einen über den NHS hatte oder für private Tests bezahlt wurde.

Coronavirus wurde im März offiziell als globale Pandemie eingestuft und hat bisher das Leben von über 28.000 Menschen gefordert.