Oberhausen: Fahren in alkoholisiertem Zustand: Ein Mann aus dem Donaumoos hat Glück im Unglück gehabt.

0

Oberhausen: Fahren in alkoholisiertem Zustand: Ein Mann aus dem Donaumoos hat Glück im Unglück gehabt.

Auf der Fahrt von Sinning nach Nhermittenhausen ist ein Mann aus dem Donaumoos von der Straße abgekommen. Ein Alkoholtest brachte die Erklärung dafür ans Licht.

Er saß betrunken am Steuer: Ein Mann aus dem Donaumoos hatte Glück im Unglück.

Glück im Unglück hatte am Donnerstag ein 35-jähriger Mann aus Donaumoos. Er war alkoholisiert mit seinem Auto unterwegs.

Wie die Polizei berichtet, war der 35-Jährige mit seinem Auto von Sinning (Gemeinde Oberhausen) nach Nhermittenhausen unterwegs. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab, wendete sein Fahrzeug um 180 Grad und prallte gegen eine Hinweistafel im Straßengraben.

Der Pkw wurde bei dem Unfall stark beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt. Ein Alkoholtest bei in ergab ein Ergebnis von 1,12 Milligramm. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, er musste sich aber einer Blutentnahme unterziehen. Der Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt, so die Polizei. (nr)

Siehe auch:

In Neuburg beginnen FOS und BOS mit dem Schulabschluss. Neuburg-Schrobenhausen expandiert, aber Neuburg selbst schrumpft. Unfallgefahr bei Bergheim: Warum können Fahrräder die Donau nicht sicher überqueren?

Share.

Leave A Reply