Press "Enter" to skip to content

Nürnberger Instagrammerin kämpft als #bloggergegenmobber

Die Influencerin Sarah Pröbster kämpft gegen Mobbing. Sie will Opfern zeigen, dass sie nicht allein sind. Ihr Instagram-Kanal zeigt sie mit einer Tüte über dem Kopf, auf der Schmähworte stehen. Viele folgen ihrem Beispiel unter #bloggergegenmobber.

Auf Instagram ist die Nürbergerin Sarah Pröbster als “Sarah.Margit” berühmt. Sie postet für gewöhnlich zu den Themen Mode sowie Inspiration und lässt ihre 28.000 Follower an ihrem Leben teilhaben. Am Freitag erschien auf ihrem Profil allerdings ein ungewöhnliches Bild: Sie mit einer Papptüte über dem Kopf, darauf die Worte: “hässlich, dumm, iiiih, Flachland”. In ihrer Story erzählt Pröbster von ihren Erfahrungen mit Mobbing zur Schulzeit.

Mitmachaktion #bloggergegenmobber

Unter dem Hashtag #bloggergegenmobber haben sich inzwischen mehr als 20 Influencer aus der Region ihrer Aktion angeschlossen. Pröbster ruft ihre Fans dazu auf, eigene Erfahrungen mit Mobbing publik zu machen. “Wir möchten den Opfern zeigen, dass sie nicht alleine sind”, schreibt sie auf Instagram.