Nördlingen: Das Becken im Nördlinger Freibad ist noch geschlossen.

0

Nördlingen: Das Becken im Nördlinger Freibad ist noch geschlossen.

Das Freibad auf der Nördlinger Marienhöhe ist geöffnet, allerdings sind nicht alle Becken für die Öffentlichkeit zugänglich. Das verärgert einige Nördlinger, vor allem nach dem Beschluss des Stadtrats.

Das Becken im Nördlinger Freibad ist noch geschlossen.

Sie dürfen ins Freibad springen, wenn es draußen gefühlte 25 Grad sind. Die Wettervorhersage verspricht zumindest am Sonntag echtes Sommerwetter. Das Solarbecken auf der Marienhöhe in Nördlingen ist geöffnet, allerdings sind nicht alle Becken für die Öffentlichkeit zugänglich.

Wie Christina Atalay, Sprecherin der Stadt, mitteilt, ist das Nichtschwimmerbecken wegen Bauarbeiten derzeit geschlossen. Die sechs Meter breite Rutsche, die in dieses Becken führt, ist auf einem sechs Meter breiten Sockel montiert. Auf diesem Sockel waren Fliesen angebracht, die sich jedoch gelöst hatten und entfernt werden mussten. Laut Atalay soll der Sockel nun mit Edelstahl verkleidet werden. Wegen des schlechten Wetters im Frühjahr konnte die Arbeit jedoch nicht abgeschlossen werden. Bis Ende Juni, so der Pressesprecher, soll sie aber fertig sein.

Die Familiensaisonkarte für das Freibad Marienhöhe ist in diesem Jahr 20 Prozent teurer geworden.

Hinter vorgehaltener Hand grummeln einige Nördlinger: “Da hat die Stadtverwaltung die Preise erhöht, und jetzt sind nicht einmal mehr alle Bäder geöffnet.” Tatsächlich kostet die Familiensaisonkarte in diesem Jahr 20 Prozent mehr als 2019, nämlich 180 Euro. Im Jahr 2020 habe es wegen der Pandemie keine Saisonkarten gegeben. Laut Atalay waren bis Freitag um 10 Uhr 54 Familien-Dauerkarten verkauft worden. An Erwachsene gingen 88 Dauerkarten, für Jugendliche wurden 32 gekauft. Im Stadtrat hatten einige vermutet, dass sich die Menschen eher für Zehner-Dauerkarten entscheiden würden – darunter auch Bürgermeister David Wittner. Diese sind derzeit nicht wesentlich beliebter – 60 für Erwachsene und 36 für Jugendliche wurden verkauft.

Lädt zum Planschen ein: Das Kleinkinderbecken im Nördlinger Freibad.

Share.

Leave A Reply