Neuburg-Schrobenhausen: “Jugend musiziert”: Brunnens Jungmusiker belegt den dritten Platz.

0

Neuburg-Schrobenhausen: “Jugend musiziert”: Brunnens Jungmusiker belegt den dritten Platz.

Beim Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” waren junge Musiker aus der Region sehr erfolgreich. Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hat einen Preisträger.

“Jugend musiziert”: Brunnens Jungmusiker gewinnt dritten Platz.

Laut einer Pressemitteilung der Stadt Ingolstadt haben sich fünf Jugendliche aus der Region für den Bundeswettbewerb von “Jugend musiziert” qualifiziert: das Klavierduo Naomi und Abigail Drew, das Klavierpaar Luise Künzl und Kyrill Syemushyn, Luise Künzl als Organistin und Quirin Hörner an der Posaune.

“Jugend musiziert”: Brunnen hat eine Preisträgerin.

Naomi und Abigail Drew, Schwestern aus Stammham, erhielten 19 von 25 möglichen Punkten. Quirin Hörner aus Brunnen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen erhielt 20 Punkte und den dritten Platz. Mit 22 Punkten belegte das Klavierpaar Luise Künzl (Ingolstadt) und Kyrill Syemushyn (Regensburg) den zweiten Platz.

Die 15-jährige Ingolstädter Schülerin Luise Künzl trat bei der Landesmeisterschaft in drei Kategorien an. Im Gruppenwettbewerb Klavier vierhändig mit Kyrill Syemushyn, als Pianistin in Begleitung der Saxophonistin Maria Huber und im Orgel-Solowettbewerb. Mit 24 Punkten konnte der begabte Musiker den ersten Platz im Landeswettbewerb erringen.

Aufgrund der Epidemie wurde der Bundeswettbewerb zum ersten Mal in der fast 60-jährigen Geschichte von “Jugend musiziert” als Videowettbewerb durchgeführt. Allein die 140 Juroren, aufgeteilt in 31 Jurys, kamen Ende Mai in Bremen und Bremerhaven zusammen, um die 1730 eingereichten Filme zu analysieren. (nr)

Share.

Leave A Reply