Neuburg: Blitzeinschlag in Feldkirchen während eines Gewitters im Raum Neuburg.

0

Neuburg: Blitzeinschlag in Feldkirchen während eines Gewitters im Raum Neuburg.

Nach einem Gewitter am Sonntagabend musste die Neuburger Feuerwehr zu mehreren Einsätzen ausrücken. Ein Einfamilienhaus in Feldkirchen wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Blitzeinschlag in Feldkirchen während eines Gewitters im Raum Neuburg.

Die Einsatzkräfte im Raum Neuburg wurden am späten Sonntagabend durch ein Gewitter in Mitleidenschaft gezogen. Die Freiwillige Feuerwehr Neuburg musste ab 22.30 Uhr zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Zunächst hatte Wasser einen Keller in der Donauwörther Straße überflutet. Kurz darauf schlug ein Blitz in ein Einfamilienhaus im Siedlerweg in Feldkirchen ein, so Kommandant Markus Rieß. Der Einschlag verursachte zwar keinen Brand, aber einen Schaden an der Verkabelung. Die Erschütterung war laut Rieß so stark, dass Telefonsteckdosen aus der Wand gerissen wurden. Zwischenzeitlich war das Haus komplett ohne Strom, ein Anruf bei den Stadtwerken war nötig.

Umwetter leitet in Neuburg eine Reihe von Maßnahmen ein.

In der Berliner Straße, in den Räumen des ehemaligen Edeka-Ladens, laufen derzeit die Umbauarbeiten für den neuen Mieter, die Kette “Action”. Der Sturm am Sonntagabend verteilte das vor dem Eingang gelagerte Baumaterial über die Straße. Hier, wie auch in der Nördlichen Grünauer Straße, musste die Feuerwehr eingreifen. Ein Baum war umgestürzt und lag auf der Straße. Die Freiwilligen zerkleinerten den Baum und schleppten die Stücke von der Straße.

Berg im Gau, Brunnen und Karlshuld wurden von Unwettern heimgesucht.

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen kam, abgesehen von den Aktivitäten in Neuburg, relativ glimpflich davon. Wegen umgestürzter Bäume wurden laut Kreisbrandrat Stefan Kreitmeier die Feuerwehren von Berg im Gau, Brunnen und Karlshuld alarmiert. Demnach gab es keine Schäden. “Der Rest des Landkreises ist sicher”, so Kreitmeier.

Share.

Leave A Reply