Neu-Ulm: Seit Montag sind die Bauarbeiten am Südstadtbogen in Neu-Ulm wieder aufgenommen worden.

0

Neu-Ulm: Seit Montag sind die Bauarbeiten am Südstadtbogen in Neu-Ulm wieder aufgenommen worden.

Nach einer Insolvenz kam das wichtige Wohnprojekt “Am Südstadtbogen” zum Stillstand, wird aber bald wieder aufgenommen. Wie viel Geld hat die Stadt Neu-Ulm verloren?

Am Montag werden die Arbeiten am Südstadtbogen in Neu-Ulm wieder aufgenommen.

Rund eineinhalb Jahre nach der Pleite der Firma Realgrund und dem Baustopp werden die Arbeiten am Großprojekt “Südstadtbogen” wieder aufgenommen. Die Arbeiten an dem Wohnprojekt entlang der Bahngleise sollen am kommenden Montag, 28. Juni, wieder aufgenommen werden, teilte die Stadt Neu-Ulm mit.

Die Stadt Neu-Ulm wurde im Dezember 2019 darüber informiert, dass die Firma Realgrund beim Amtsgericht Ulm einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hat. Infolgedessen wurden die Arbeiten am Wohnprojekt “Südstadtbogen” nördlich der Bahnlinie an der Neu-Hermann-Köhl-Straße in Ulm und der Von-Hünefeld-Straße gestoppt. Neben dem Wohnen sind auch gewerbliche Nutzungen geplant. Zur Unterbringung der erforderlichen Stellplätze werden Tiefgaragen gebaut.

Die Bauarbeiten am Südstadtbogen sind wieder aufgenommen worden.

Nach eineinhalb Jahren Baustopp zeichnet sich nun ab, dass die Entwicklung bald wieder aufgenommen wird. Die Investoren und Finanziers des Projekts werden das Großprojekt fertigstellen. Zu den vier Investoren gehören neben der Stadt Neu-Ulm drei Großinvestoren. Das Immobilienberatungsunternehmen Albrings + Müller vertritt die Eigentümer seit einigen Monaten. Laut einer Stadtsprecherin kann der Projektfortschritt und die Fertigstellung des Südstadtbogens gewährleistet werden, wenn alle an einem Strang ziehen.

Der Abschnitt “Aberdeen” mit den Häusern 11 bis 15 wurde als erstes am 28. Juni fertiggestellt. Aberdeen Standard Investments Deutschland, ein börsennotiertes Unternehmen, ist der Investor dieses Spezialfonds von Institutional Investment Partners. Die Häuser 7 bis 10 von Hansainvest werden im November fertig, die Häuser 2 bis 6 des Investors Bayer Pensions Vehikel Fonds werden im März 2022 fertiggestellt. Die Stadtverwaltung schätzt nun, dass die Fertigstellung des Projekts bis Mitte des zweiten Quartals 2024 dauern wird.

Die Insolvenz von Realgrund führt zu erheblichen Mehrkosten für die Stadt Neu-Ulm.

Katrin Albsteiger, die Bürgermeisterin von Neu-Ulm, ist sichtlich erleichtert über die gute Nachricht. Das Projekt Südstadtbogen ist ihrer Meinung nach eines der wichtigsten in der Neu-Ulmer Innenstadt. “Nicht nur für die Stadt Neu-Ulm, sondern auch für die anderen am Projekt beteiligten Parteien steht viel Geld auf dem Spiel.” Seit Jahren wäre ein marodes Bauwerk an dieser Stelle eine komplette Geldverschwendung, sowohl finanziell als auch künstlerisch…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply