Mindelheim: Sommerferien-Schülerbetreuung: Jetzt wird die verpasste Zeit nachgeholt.

0

Mindelheim: Sommerferien-Schülerbetreuung: Jetzt wird die verpasste Zeit nachgeholt.

In den Sommerferien bieten die drei christlichen Schulen in Mindelheim den Kindern ein einzigartiges Förderprogramm an. Ziel ist es, die Corona-Lücken zu schließen.

Schüler-Förderprogramm in den Sommerferien: Jetzt wird die verpasste Zeit nachgeholt.

Die Abwesenheit von Corona hat sichtbare Lücken geschaffen. Aufgrund von alternierenden Klassen oder Homeschooling haben viele Kinder weniger gelernt als in einem typischen Schuljahr. Damit diese Lernlücken den langfristigen Erfolg nicht behindern, bieten die drei Mindelheimer Schulen des Schulwerks – die Maria-Ward-Realschule, die Realschule und das Gymnasium des Maristenkollegs – in den Sommerferien unter dem Titel “BrückenWerk” Nachhilfeunterricht an.

Mit Hilfe von Lehramtsstudenten und anderen pädagogischen Fachkräften holt das Schulwerk in kleinen Gruppen ganz gezielt und besonders geplant auf. “Unser Ziel ist es, neue Möglichkeiten zu schaffen. Dies gilt insbesondere in der herausfordernden Situation dieses pandemiegeplagten Schuljahres, in dem einige Schüler trotz exzellentem Fernunterricht aufgrund verschiedener Faktoren nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen konnten”, so die drei Schulleiter in einer Erklärung. Insgesamt 14 studentische Lehrkräfte und Lehrassistenten haben in der ersten und letzten Woche der Sommerferien Nachhilfeunterricht in Mathematik, Englisch und Deutsch erteilt. Die Klassenleiter haben dafür Schüler mit schweren Lernschwächen vorgeschlagen. Insgesamt 64 Schüler der Klassen 5 bis 7 haben das Angebot, das nur einen geringen Materialaufwand erfordert, angenommen.

14 Lehramtsstudenten und Lehrer erteilen Förderunterricht in Mathematik, Englisch und Deutsch.

Das Schulwerk der Diözese Augsburg als Träger der Schule hat das Konzept in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Augsburg erarbeitet und übernimmt alle Kosten für die Bezahlung der BrückenWerk-Lehrer und die Bereitstellung der notwendigen Unterrichtsmaterialien. “Das ist für uns ein Thema der Bildungsgerechtigkeit”, sagt Peter Kosak, der Leiter des Schulwerks, der auch den garantierten Qualitätsstandard des Programms hervorhebt: “Die Schüler besuchen zur Vorbereitung ein speziell geplantes Seminar an der Hochschule.” Aus diesem Grund hat der Stark-Verlag als Kooperationspartner einen digitalen Test erstellt, der auf das Lehrbuch des Verlags abgestimmt ist.

Nach der Hälfte der Zeit wird der Fortschritt erneut gemessen, um alles auf die individuellen Lernbedürfnisse abzustimmen. Aber es geht nicht nur darum, die Wissenslücken zu schließen. Auch grundlegende Lernkompetenzen werden von den “BrückenWerk”-Lehrern vermittelt. Die Eltern erhalten eine… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply