Mehr Stellplätze im Fuchsgraben im Rahmen der Stadtentwicklung

0

Mehr Stellplätze im Fuchsgraben im Rahmen der Stadtentwicklung

Im Wemdinger Stadtgraben werden Stellplätze ausgebaut.

Im Fuchsgraben gibt es mehr Parkplätze.

In Wemding sollen mit einem Projekt am südlichen Rand der Altstadt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Die Zahl der Parkplätze in der Altstadt wird erweitert, und ein neuer Eingang wird gebaut.

Die Veranstaltung findet im Fuchsgraben statt, einem Teil des mittelalterlichen Stadtgrabens. Dort wurde vor rund fünf Jahren von der Gemeinde ein Parkplatz angelegt. Bürgermeister Martin Drexler erklärte im Gemeinderat, dass dies “sehr positiv aufgenommen wurde.” Ziel ist es, die Kapazität des Parkplatzes zu erhöhen. Da die Stadt ein Grundstück erwerben konnte, das direkt an den bisherigen Standort angrenzt, ist dies realisierbar. Nach einer vorläufigen Planung könnte der Graben um neun Stellplätze erweitert werden. Zum Grundstück am Sandbichelring gehört auch ein antikes Wohnhaus, das direkt am Graben, also an der ehemaligen Stadtmauer, liegt.

Vom Gebäude führte bereits eine Treppe hinunter in den Graben. Die Idee ist, diese Beziehung zu erhalten bzw. zu erneuern, d.h. Fuchsgraben und Sandbichelring für die Öffentlichkeit zu erschließen. Zu diesem Zweck wird das Haus abgerissen. Als Ersatz für das Gebäude können dann in der Altstadt zusätzliche Parkplätze gebaut werden.

Die Stadträte beauftragten das Ingenieurbüro Becker und Haindl mit der Entwicklung des Projekts, für das die Stadt einen erheblichen Landeszuschuss erhält. (wwi)

Share.

Leave A Reply