Meghan Markles beeindruckender Lebenslauf beinhaltet Kickboxen, Stepptanztraining und mehrere Sprachen

0

Meghan Markle ist sehr talentiert und hat einen beeindruckenden Lebenslauf.

Die Herzogin von Sussex war eine erfolgreiche Schauspielerin, bevor sie Prinz Harry kennenlernte und heiratete. Abgesehen von der Schauspielerei hat sie jedoch viele andere Talente, von Kalligraphie über Tanzen und das Sprechen in mehreren Sprachen bis hin zu Kampfkunst.

The Mirror erhielt eine Kopie von Markles altem Hollywood-Einzelblatt und es war ziemlich beeindruckend. Prinz Harrys Frau ist auch in Kampfkunst und Kickboxen gut ausgebildet.

“Ich habe Meghan trainiert, als sie während der Dreharbeiten zu” Suits “in Toronto war”, sagte Jorge Blanco, der Meghan während der Dreharbeiten zu “Suits” in Kickboxen und Kampfkunst trainierte.

„Wir haben ein bisschen Kampfkunst gemacht, ein bisschen Boxen und manchmal Kickboxen. Ich hätte nie gedacht, dass sie eine Prinzessin werden könnte! Ich hatte eine großartige Zeit mit ihr zu trainieren, weil sie super nett ist und Spanisch mit argentinischem Akzent spricht “, fuhr er fort.

Markles ein Blatt zeigte auch, dass sie Ballett, Jazz und Stepptanz machen kann. Zu ihren Erfahrungen gehört auch Musiktheater. Darüber hinaus kann die Herzogin von Sussex fließend Spanisch sprechen und beherrscht Französisch.

Erst kürzlich erzählte Nema Vand, der Star von „Shahs of Sunset“, wie er Markle kennenlernte. Ihm zufolge kannte er sie seit Jahren, seit sie in der High School waren.

Er teilte einen Vorfall mit, als Markle ihm einen Eskimokuss gab und ihn beeindruckte, indem er auf Farsi sprach.

“Sie wusste, was sie tat”, teilte Vand mit.

„Sie hat meisterhaft mit unseren Herzen gespielt. Wir waren einmal auf einer Party und sie saß auf meinem Schoß. Sie hat Nase an Nase mit mir. Für einen 16-jährigen Mann ist das ein emotionaler Moment. Sie sagte zu mir auf Farsi: “Du bist so schön.” Ich fragte sie: “Woher kennst du Farsi?” Sie sagte: “Ich habe es für dich gelernt.” Dann ging sie weg. “

In verwandten Nachrichten hatten der Herzog und die Herzogin von Sussex laut der königlichen Biografin Katie Nicholl eine andere Agenda als die anderen Mitglieder der Firma. Berichten zufolge wollten sie “internationale Könige” sein.

Nicholl sagte, dass Prinz Harry und Markle schon immer im Ausland leben und im Ausland arbeiten wollten. Sie war jedoch überrascht, wie schnell sie ihre Pläne ausführen konnten.

Share.

Comments are closed.