Meghan Markle und Prinz Harry beschimpften die Sommerferien der Königin “als Archie zu jung war” – bevor sie nach Spanien flogen. 

0

Meghan Markle und Prinz Harry beschimpften die Sommerferien der Königin, “als Archie zu jung war” – bevor sie nach Spanien flogen, wurde es heute behauptet.

Eine explosive neue Biografie behauptete, die Kluft zwischen dem Paar und der königlichen Familie habe sich vergrößert, als Prinz William versuchte, mit Bruder Harry über Meghans bevorstehende “Woke” -Vogue-Ausgabe zu sprechen, in der sie ihre “Forces for Change” ausführlich beschrieb.

In unserem Blog von Meghan und Harry finden Sie die neuesten Nachrichten über das königliche Paar

Aber die Besorgnis löste “eine weitere klassische Harry-Explosion” aus, behauptete das Buch Battle of Brothers – gefolgt von einer “weiteren, noch tieferen Kluft”.

In einem von der Daily Mail veröffentlichten Auszug sagte der Autor Robert Lacey: “Plötzlich schlossen sich Harry, Meghan und Archie William, Kate und den anderen Mitgliedern der königlichen Familie nicht mehr für ihre jährlichen Sommerferien mit Oma in Balmoral an.

“Die offizielle Ausrede, die der Palast direkt übermittelte, war, dass Archie mit drei Monaten noch zu jung für den Flug war. Aber das hinderte die Sussexer nicht daran, im August für eine Woche nach Menorca zu reisen Dann nahm er Archie für ein paar Tage in Südfrankreich mit Elton John und seinem Partner David Furnish mit.

“‘Die Côte d’Azur mit Elton, aber kein Balmoral mit Oma?’ fragte ein ehemaliger Begleiter von Elizabeth II. “Sie scheinen ihre Königinnen durcheinander zu bringen.”

Battle of Brothers behauptet auch …

Ihre Majestät bittet immer ihre ganze Familie für ihre zweimonatigen Sommerferien auf ihr schottisches Anwesen.

Zu der Zeit wurde jedoch berichtet, dass das Paar die Einladung ablehnte, da der damals drei Monate alte Archie zu jung war.

William und Kate gingen mit ihren drei Kindern.

Die Sussexes gingen auch 2018 nicht, da Meghan sich in den frühen Stadien ihrer Schwangerschaft befand.

Es war nur ein weiterer Vorfall in der sich vertiefenden Kluft zwischen den Brüdern – mit der Behauptung, William habe Prinz Harry verärgert, indem er ihren Onkel Earl Spencer gebeten habe, ihn davon abzuhalten, mit Meghan zu heiraten.

Der Herzog von Cambridge, 38, rief Berichten zufolge Prinzessin Di’s Bruder nach “schroffen” und “pfeffrigen Reaktionen” auf seine eigenen Versuche, Harry herumzureden.

William soll sich an Charles Spencer (56) gewandt haben, der 1997 mit ihnen und Prinz Charles hinter Dianas Sarg ging – sehr zum Ärger von Harry (36).

In dem Buch heißt es: “Das Ergebnis der Spencer-Intervention war eine noch bitterere Explosion.”

Und trotz Berichten, dass es Reibereien zwischen Meghan und Kate Middleton gegeben hatte, sagte der Autor Lacey, dass es Prinz Harry und William waren, die “niemals zögern” würden, sich zu streiten.

Zu Williams Frustrationen gehörten Behauptungen, dass Harry und Meghan den Palast nur zehn Minuten im Voraus über ihre Ankündigung informiert hatten, die königliche Familie zu verlassen.

Wills war verstört, als sie im Januar bekannt gaben, dass sie für ein Leben in Kanada kündigen würden.

Und obwohl er Berichten zufolge zugestimmt hatte, die Dinge auf dem Sandringham-Gipfel, der die ersten Details des Megxit-Deals heraushob, zivil zu halten, war er laut dem Buch nicht bereit, weiter zu gehen.

Share.

Comments are closed.