Press "Enter" to skip to content

Martinez bleibt bis zur nächsten Welt für Belgien verantwortlich…

BRÜSSEL, 2. Mai – Der belgische Nationaltrainer Roberto Martinez hat seinen Vertrag bis zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar verlängert und damit wochenlange Spekulationen über einen neuen Deal beendet, berichteten belgische Medien am Samstag.

Es gab keine offizielle Bestätigung des belgischen Fußballverbandes, aber die Zeitungen sagten, Martinez werde nach der Aushandlung eines neuen Zweijahresvertrags bis zur nächsten Weltmeisterschaft die Verantwortung übernehmen.

Sein Vertrag lief nach der diesjährigen Europameisterschaft, die aufgrund der Coronavirus-Krise um ein Jahr verschoben wurde.

Der 46-jährige Martinez hatte bereits in den letzten Wochen in Interviews gesagt, er wolle das Kommando behalten, um Belgien zur Euro 2021 zu bringen, wo sie in Gruppe B ausgelost werden und gegen Dänemark, Finnland und Russland spielen werden.

Das Team, das an der Spitze der FIFA-Weltrangliste steht, hatte sich auf beeindruckende Weise qualifiziert, indem es alle 10 Qualifikationsspiele gewonnen, 40 Tore erzielt und nur drei Gegentore kassiert hatte.

Der in Spanien geborene Martinez, der frühere Manager von Wigan Athletic und Everton, brachte Belgien bei der Weltmeisterschaft auf den dritten Platz und ist bei den Spielern beliebt, heißt es weiter. (Schreiben von Mark Gleeson in Kapstadt; Redaktion von Andrew Cawthorne)