Leipheim: Gefährlicher Fund in Leipheim: Ein Junge kommt mit Munition nach Hause

0

Leipheim: Gefährlicher Fund in Leipheim: Ein Junge kommt mit Munition nach Hause

Ein Zwölfjähriger entdeckt beim Spielen eine Patrone und bringt sie nach Hause. Wie gefährlich das ist, merkt man erst in der Nacht.

In Leipheim wird ein gefährlicher Fund gemacht: Ein Junge bringt Munition nach Hause.

Wie die Behörden mitteilten, fand ein Zwölfjähriger am Dienstagabend im Leipheimer Donauweg eine Patrone und nahm sie mit nach Hause. Nachdem er die Munition in der Garage abgelegt hatte, begann sie sich zu verwandeln. Die Patrone sei explodiert, hieß es bei der ersten Kontaktaufnahme mit der Polizei. Als die Beamten am Tatort eintrafen, fanden sie die Patrone zischend und mit starker Hitzeentwicklung vor.

Die Leuchtspurmunition explodierte.

Bei der Patrone handelte es sich höchstwahrscheinlich um eine Phosphorpatrone (Leuchtspurmunition), die sich nach ersten Einschätzungen durch das Mitführen und Umlagern umgewandelt und entzündet hat. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden. Die Polizei beschlagnahmte die Patrone und ließ sie ordnungsgemäß entsorgen.

Nehmen Sie nichts mit und wählen Sie den Notruf.

Gefundene Waffen oder vergleichbare Gegenstände aus früheren weltweiten Kriegen, wie Geschosse oder Granaten, sind nach Angaben der Behörden immer gefährlich. Daher ist es nicht ratsam, gefundene Dinge aufzuheben oder zu entfernen. In solchen Fällen sollte so schnell wie möglich die Polizei unter dem Notruf 911 verständigt werden. (AZ)

Share.

Leave A Reply