Leipheim: Ein glückliches Ende der Suche nach einer geistig behinderten Frau in Leipheim.

0

Leipheim: Ein glückliches Ende der Suche nach einer geistig behinderten Frau in Leipheim.

Am Freitagabend suchen ein Hubschrauber und Streifenwagen der Polizei in Leipheim nach einer möglicherweise entführten Frau. Einer der Verdächtigen meldet sich.

Die Suche nach einer geistig behinderten Frau in Leipheim hat ein glückliches Ende gefunden.

Am Freitagabend kreiste ein Polizeihubschrauber stundenlang über Leipheim, während Beamte zahlreicher Dienststellen und neun Streifenwagen nach einer möglicherweise entführten Frau und zwei tatverdächtigen Männern suchten.

Erst am Montagnachmittag gibt das Polizeipräsidium in Kempten, Schwaben Süd/West, aus ermittlungstaktischen Gründen Auskunft über den Vorfall, der sich am Abend in Leipheim ereignet hat. Eine Zeugin meldete sich gegen 20.00 Uhr bei der Polizei und teilte mit, dass ihr 19-jähriger geistig behinderter Verwandter mit zwei Männern in ein Auto gestiegen sei. Gegen 20.50 Uhr bringen die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen den ersten Erfolg: Die Beamten entdecken die 19-Jährige allein auf der Donaubrücke. Die Frau teilt den Polizisten mit, dass sie sexuell missbraucht worden sei und gibt eine Beschreibung der Angreifer ab. Die Beamten konzentrieren ihre Suche in den dunklen Stunden auf einen mutmaßlichen Täter, können ihn aber nicht identifizieren.

In Leipheim stellt sich ein Mann auf der Suche nach einer Frau der Polizei.

Ein 26-jähriger Mann kommt um 3 Uhr morgens freiwillig zur Polizeiinspektion Günzburg und macht Angaben zum Tathergang. Er wird als Tatverdächtiger geführt und darf nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Memmingen die Wache nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. Die ersten Ermittlungen führte der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen noch in der Nacht. Mit den weiteren Ermittlungen ist das zuständige Fachkommissariat der Kripo Neu-Ulm betraut. (AZ)

Siehe auch:

Polizei sucht in Leipheim eine Stunde lang nach achtjährigem Jungen

Ein Beziehungsstreit löst einen Großeinsatz in Günzburg aus

Die Bundeswehr Laupheim übt mit Hubschraubern, um am Leben zu bleiben.

Share.

Leave A Reply