Landshut: Polizei rettet Hund aus überhitztem Auto, nachdem Autoscheibe eingeschlagen wurde

0

Landshut: Polizei rettet Hund aus überhitztem Auto, nachdem Autoscheibe eingeschlagen wurde

In der prallen Sonne kann es in geschlossenen Autos schnell extrem heiß werden. Trotzdem lassen Besitzer ihre Tiere häufig im Auto zurück, wie kürzlich in Landshut geschehen.

Der Welpe wurde aus einem überhitzten Auto gerettet, nachdem eine Autoscheibe eingeschlagen war.

Um einen Hund aus einem in der sengenden Sonne geparkten Auto retten zu können, haben Polizeibeamte in Landshut am Mittwoch die Seitenscheibe der Fahrertür grob eingeschlagen. Die 65-jährige Hundebesitzerin kehrte erst nach rund 20 Minuten zu ihrem Fahrzeug zurück.

Die Besitzerin eines Hundes, der in einem heißen Auto eingesperrt war, wird von der Polizei belehrt.

Nach Angaben der Polizei hatte die Besitzerin nach dem Einkaufen ihre Handtasche, in der sich die Fahrzeugschlüssel befanden, im Kofferraum liegen lassen, wodurch sich das Fahrzeug selbst verriegelte. Als die Frau ihren Fehler bemerkte, versuchte sie nach Angaben der Behörden, die Heckscheibe des Fahrzeugs mit zwei Decken abzudecken. Die 65-Jährige verließ daraufhin offenbar das Fahrzeug zu Fuß.

Ein Polizeibeamter wollte sich nicht dazu äußern, was die Frau während ihrer Abwesenheit tat. Der Hund legte sich schnell unter einen Baum, nachdem er aus dem Kofferraum befreit wurde. Nach Angaben der Behörden wurde die Frau wegen ihres Verhaltens strengstens verwarnt. (dpa)

Share.

Leave A Reply