Landsberg: Der Lech in Landsberg leuchtet am Dienstag wieder rot.

0

Landsberg: Der Lech in Landsberg leuchtet am Dienstag wieder rot.

Am 22. Juni findet in Landsberg wieder eine “Nacht des Lichts” statt: Die Organisatoren, wie Bastian Georgi, haben die Situation in Corona genau im Blick.

Der Lech in Landsberg leuchtet am Dienstag wieder rot.

Der Lech in Landsberg wird am Dienstag, 22. Juni, wieder rot leuchten. Die Eventfirma Rebelz Sound wird dann bei der zweiten “Night of Light” des Bündnisses #AlarmstufeRot dabei sein. Seit 2020 erhalten alle Mitglieder der Kultur- und Veranstaltungsbranche, die von den Corona-Grenzen betroffen sind, ein Flammensignal. Tausende von Einzelpersonen, Akteuren, Unternehmen und Institutionen aus dem ganzen Land werden sich an der Demonstration beteiligen, so Bastian Georgi von Rebelz Sound.

“Wie im letzten Jahr werden wir das Lechwehr rot beleuchten und mit unserem Truck auf der Langen Fahrt stehen und mit Bier auf diese besondere Zeit anstoßen”, sagt Georgi, “denn auch wenn jetzt Arbeit vor uns liegt, funktioniert sie nur durch Subventionen und zahlreiche Konzeptionen, die alles andere als wirtschaftlich sind.” Außerdem liegen wir ständig im Clinch mit Behörden, die unsere Hygienekonzepte nicht nachvollziehen können oder wollen.”

Großereignisse sind kaum noch möglich.

Und auch wenn es Fortschritte in Richtung Pandemie gibt, werden Großereignisse aufgrund der erheblichen Vorlaufzeit und der Tatsache, dass der Neustart in keiner Weise demokratisch geregelt ist, noch lange unpraktikabel bleiben, heißt es in der Erklärung. Als Solidaritätsbekundung für alle betroffenen Veranstaltungs- und Kulturschaffenden ruft die Partnerschaft #AlarmStageRed zur Nacht des Lichts 2021 auf, um die Sicht zu erhalten. Außerdem wird dazu aufgerufen, die Ende Juni auslaufenden Hilfsprogramme bis Ende des Jahres zu verlängern. Jeder, der gerade eingesperrt ist, zu wenig Hilfe bekommt, Solidarität mit den Betroffenen zeigen will oder einfach die Industrie vermisst, kann mitmachen und das Rotlicht einschalten.

Alles kann in rotes Licht getaucht werden, von beleuchteten Theatern, Clubs, Denkmälern und Stadthallen bis hin zu Firmengebäuden, Restaurants, Veranstaltungsorten, Messehallen, Brücken und Wahrzeichen. Und auch im privaten Bereich hilft ein Licht: auf dem Balkon, im Garten oder vor der Haustür. (lt)

Lesen Sie auch

"Das

Share.

Leave A Reply