Landsberg: Das rationale Unternehmen wird weiter wachsen Landsberg: Das rationale Unternehmen wird weiter wachsen

0

Landsberg: Das rationale Unternehmen wird weiter wachsen Landsberg: Das rationale Unternehmen wird weiter wachsen

Auf der Jahreshauptversammlung der Landsberger Firma herrscht Optimismus vor. Obwohl die Corona-Problematik noch immer nachwirkt, investiert der Konzern in mehreren Bereichen kräftig.

Landsberg: Rational will noch weiter expandieren.

Rund 140 Aktionäre verfolgten die virtuelle Hauptversammlung von Rational, einem Landsberger Hersteller von Küchenhelfern. Trotz der Auswirkungen der Corona-Krise will das Unternehmen auch in den kommenden Jahren umfangreich investieren. Auch, aber nicht nur, in Nordamerika.

“Wir dürfen normalerweise über 700 Aktionäre, Pressevertreter und Besucher begrüßen. Das liegt sicher auch an der hervorragenden Bewirtung, die Augsburg bietet”, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Stadelmann. Da sich die Aktionäre wegen Corona nicht wie im Vorjahr in der Schwabenhalle in Augsburg versammeln konnten, musste die Versammlung aus der Ferne abgehalten werden. Hierfür wurde ein Schulungszentrum im Werk 3 genutzt, in dem in der Regel Kundenschulungen durchgeführt werden. Rund 20 Profis sorgten laut Pressemitteilung mit Kamera- und Tontechnik sowie ausreichend Licht für eine reibungslose Internet-Übertragung.

Eine neue Generation von Geräten ist eingetroffen.

Die Tagesordnung der Hauptversammlung enthielt laut Pressemitteilung die üblichen Themen, die alle von einer großen Mehrheit der Aktionäre angenommen wurden. Nach einer Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Walter Kurtz leitete der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Hans Maerz die Versammlung. Peter Stadelmann wies auf die Einführung der neuen Gerätegenerationen iCombi und iVario im Jahr 2020 hin sowie auf die Beeinträchtigung durch die Corona-Problematik. Obwohl die neuen Produkte nur online und nicht persönlich zu sehen waren, war ihre Einführung ein großer Erfolg.

Stadelmann zeigte sich überzeugt, dass die Corona-Problematik ihren Tiefpunkt durchschritten hat und eine schnellere Erholung als bisher angenommen durch Impfbemühungen und Lockerungen aufgrund der jüngsten Ereignisse denkbar ist. Hoffnung machte ihm vor allem die positive Entwicklung der Aufträge seit März. Setzt sich die Erholung im derzeitigen Tempo fort, prognostiziert er, dass das Vorkrisenniveau im Jahr 2023, möglicherweise schon Ende 2022, erreicht wird.

Landsberg investiert in die Zukunft.

Mit der Erweiterung des Standorts Landsberg in den vergangenen Jahren hat Rational bereits in die Zukunft investiert. Seit dem Frühjahr 2021 ziehen laut einer Pressemitteilung Baumaschinen in Wittenheim ein, um bis Ende 2022 eine komplett neue Struktur mit Produktion, Verwaltung und Kundendienst aufzubauen. Die Gesamtinvestition soll sich im Bereich von 25 Mio. $ bewegen…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply