Landkreis Neu-Ulm: Im Landkreis Neu-Ulm gibt es einen neuen Todesfall.

0

Landkreis Neu-Ulm: Im Landkreis Neu-Ulm gibt es einen neuen Todesfall.

Der aktuelle Corona-Status wird täglich vom Landratsamt Neu-Ulm gemeldet. Der Inzidenzwert des Landkreises ist noch weiter gesunken.

Im Landkreis Neu-Ulm ist ein neuer Todesfall gemeldet worden.

Der 23. Juni

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Neu-Ulm ist weiter rückläufig: Das Robert-Koch-Institut meldet am Mittwoch einen Wert von 13,7. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle seit Beginn der Corona-Epidemie ist nun auf 7730 angestiegen, sechs mehr als am Vortag. Aufgrund der bestätigten Fälle befinden sich noch 59 Personen unter Quarantäne. Die Gesamtzahl der Corona-bedingten Todesfaelle liegt jetzt bei 118.

Sechs Klassen an drei Neu-Ulmer Schulen stehen unter Quarantäne, Kindertagesstätten sind nicht betroffen. Drei der bestätigten Fälle werden in einer Kreisklinik behandelt, alle drei auf der Normalstation.

Der 22. Juni

Das Robert-Koch-Institut bestätigt am Dienstag, dass es im Landkreis Neu-Ulm keine neuen Coronavirus-Infektionen gegeben hat. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag weiterhin bei 16,0, die Gesamtzahl der bestätigten Fälle seit Beginn des Ausbruchs bei 7724. 71 Personen befinden sich derzeit aufgrund von bestätigten Erkrankungen in Quarantäne. Die Gesamtzahl der Personen, die an den Folgen von Covid-19 gestorben sind, liegt weiterhin bei 117.

Die Quarantänemaßnahmen für vier Schulklassen in Neu-Ulm und Senden sind nach Angaben des Landratsamtes aufgehoben worden. Damit sind derzeit sechs Klassen an drei Neu-Ulmer Schulen von der Quarantäne betroffen, aber keine Kindertagesstätten im Landkreis.

Die aktuellen Regelungen des Landkreises Neu-Ulm finden Sie im Internet unter https://landkreis.neu-ulm.de/de/bayernweite-regeln.html.

Dienstag, 21. Juni

Im Landkreis Neu-Ulm wurden im Vergleich zum Sonntag nur zwei neue Corona-Fälle gemeldet, womit die Gesamtzahl auf 7724 leicht anstieg. Am Montag lag die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert-Koch-Institut bei 16,0 und damit leicht über dem Wert des Vortages. Derzeit befinden sich 107 Personen aufgrund des aktuellen Ausbruchs in Quarantäne. Die Gesamtzahl der auf Corona zurückzuführenden Todesfälle im Landkreis Neu-Ulm liegt seit Beginn der Pandemie unverändert bei 117.

An einer Neu-Ulmer Schule wurden soeben die Kontaktpersonen von drei Klassen aufgrund einer bestätigten Erkrankung isoliert. Aufgrund von zwei bestätigten Fällen stehen die Kontaktpersonen von zwei Klassen an einer weiteren Neu-Ulmer Schule unter Quarantäne. Die Quarantänemaßnahmen wurden für drei Schulklassen (Illertissen, Neu-Ulm und Senden) aufgehoben. Von den Quarantänemaßnahmen sind derzeit 10 Schulklassen an fünf Schulen (Neu-Ulm, Senden) betroffen, wobei sich im Landkreis….. keine Kindertagesstätten befinden. Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie weiter in einer anderen Newsmeldung.

Share.

Leave A Reply