Landkreis Landsberg: Wer möchte mit seinen Kindern eine schöne Zeit in der Natur verbringen?

0

Landkreis Landsberg: Wer möchte mit seinen Kindern eine schöne Zeit in der Natur verbringen?

Im Landkreis Landsberg gibt es eine ganze Reihe von Umweltverbänden. Dennoch fehlt es an Gruppenleitern, die den Kindern die Schönheit der Natur näher bringen können.

Wer möchte nicht gerne mit seinen Kindern Zeit in der Natur verbringen?

Jetzt ist die Zeit gekommen, dass sich die Naturgruppen des LBV (Landesbund für Vogelschutz) wieder vor Ort zusammenfinden und in die Natur ausschwärmen. “Es gibt nichts Schöneres, als im Frühsommer in den Wald zu gehen, dem Vogelgezwitscher zu lauschen, einen Fuchsbau zu finden und barfuß durch den Bach zu laufen”, sagt Thea Wolf, Regionalbetreuerin des LBV und des Naturschutzprogramms.

Als langjährige Umweltpädagogin weiß sie, wie entscheidend der Umgang mit der Natur für die Entwicklung von Kindern ist. Gerade im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung ist der Zugang zur Natur so wichtig wie nie zuvor. Wenn die Kinder draußen spielten und Experimente und Aufgaben erledigten, vermissten sie weder ein Smartphone noch sonst etwas. Sie sind einfach zufrieden.

Ehrenamtliche Helfer werden von einer Naturschutzgruppe in Finning gebraucht.

Deshalb sucht die Regionalbetreuerin Thea Wolf engagierte Gruppenleiter. Sie bietet eine Informationsveranstaltung am Donnerstag, 10. Juni, von 17 bis 20 Uhr in den Räumen des Kreisjugendrings (KJR) Landsberg an der Graf-Zeppelin-Straße 7 an.

Jeder, der gerne mit Kindern etwas in der Natur erlebt, sei herzlich eingeladen. “Man kann schnuppern und geht keine Verpflichtungen ein”, heißt es in einer Mitteilung. Es wird eine Schulung und Betreuung vor Ort geben. Wer eine Naturgruppe begleitet, weiß meist schnell, ob er für die Aufgabe geeignet ist. Die Gruppen in Finning und Reichling-Ludenhausen zum Beispiel suchen noch einen Co-Leiter. Auch für Grundschulkinder gibt es noch freie Plätze.

Im Landkreis Landsberg gibt es mehrere Naturgruppen

“Im Landkreis Landsberg haben wir das Glück, dass es mehrere Naturgruppen gibt, vor allem für Kinder im Grundschulalter. Die Kinder treffen sich in der Regel einmal im Monat für zwei bis drei Stunden, meist an Wochenenden und im Freien”, so Wolf. “Begleitet werden sie von engagierten Gruppenleitern. Ein Hygienekonzept wurde entwickelt und wird umgesetzt. Und weil unsere Gruppen als außerschulische Bildungsangebote konzipiert sind, dürfen sie bis zu einer Teilnehmerzahl von 100 Personen auch draußen stattfinden”, erklärt sie weiter.

Wer Lust hat, mit Kindern die Natur zu erkunden, kann sich als Gruppenleiter engagieren…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply