Landkreis Dilingen: Auch im Landkreis Dillingen besteht Waldbrandgefahr.

0

Landkreis Dilingen: Auch im Landkreis Dillingen besteht Waldbrandgefahr.

Die Luftrettungsstaffel Genderkingen ist wieder im Einsatz, dieses Mal im Landkreis Dillingen. Grund dafür sind die zuletzt hohen Temperaturen.

Waldbrände sind auch im Kreis Dillingen eine Bedrohung.

In den Landkreisen Dillingen und Donau-Ries drohen Waldbrände. Die Luftrettungsstaffel Genderkingen führt deshalb Waldbrandüberwachungsflüge durch. Diese waren bereits am Donnerstag im Einsatz. Auch für diesen Freitag und Samstag sind Flüge zwischen 15 und 18 Uhr geplant. Das Landratsamt wird Sie darüber informieren.

Wer hält im Landkreis Dillingen Ausschau nach Waldbränden?

Über den Wäldern halten speziell ausgebildete Luftbeobachter und Piloten der Luftrettungsstaffel Bayern und der Regierung von Schwaben Ausschau nach Brandherden. Zu den Zeiten mit dem höchsten Risiko erfolgt die Überwachung aus der Luft am Nachmittag.

Bei einem Wetterumschwung wird die Luftbeobachtung nach Angaben der Regierung von Schwaben abgesagt oder auf Teile Schwabens beschränkt. Die Kosten für die Maßnahme trägt der Freistaat Bayern.

Was die Bevölkerung beitragen kann

Bei der präventiven Waldbrandüberwachung aus der Luft wurden in den letzten Jahren mehrere Waldbrände in Schwaben frühzeitig erkannt und zeitnah bekämpft. Bereits gelöschte Brände wurden dabei immer wieder kontrolliert, um sicherzustellen, dass Glutnester nicht wieder aufflammen.

Wer am Boden bleibt, kann zur Vermeidung von Waldbränden beitragen, indem er in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten lässt und den Umgang mit offenem Feuer und Rauch unter allen Umständen unterlässt. (AZ)

Share.

Leave A Reply