Landkreis Augsburg: Die Inzidenz der koronaren Herzkrankheit ist im Landkreis Augsburg drastisch zurückgegangen.

0

Landkreis Augsburg: Die Inzidenz der koronaren Herzkrankheit ist im Landkreis Augsburg drastisch zurückgegangen.

Im Landkreis Augsburg ist die Häufigkeit von Corona weiter rückläufig. Sie liegt zu Beginn der Woche weit unter 20 Grad.

Die koronare Herzkrankheit ist im Landkreis Augsburg auf dem Rückzug.

Die Inzidenz im Landkreis Augsburg wurde zuletzt am 7. Oktober 2020 gesenkt. Das Robert-Koch-Institut meldete zu Wochenbeginn einen Wert von 15,4. Am Sonntag lag er noch bei 19,3, in der Vorwoche war er häufig über 20.

In ganz Deutschland liegt der Wert etwas höher: 16,6.

Der Landkreis Augsburg bietet deshalb die Corona-Impfung an.

Auch im Landkreis Augsburg gab es am Wochenende viele Zweitimpfungen. Mittlerweile hat fast jeder vierte Bürger die zweite Impfung erhalten. Der Gesamtanteil der Ungeimpften bleibt derweil seit Wochen stabil bei rund 40 Prozent aller Landkreisbewohner.

Die aktuellen Corona-Regeln im Landkreis Augsburg lauten wie folgt.

Der Landkreis Augsburg hat aufgrund der gleichbleibend niedrigen Häufigkeit laxere Gesetze. Die aktuellen Regeln lauten wie folgt:

Kontakte Ein Treffen von zehn Personen aus einer beliebigen Anzahl von Familien ist möglich. Kinder unter 14 Jahren sowie solche, die vollständig geimpft und genesen sind, werden nicht mitgezählt. Sie werden bei öffentlichen Veranstaltungen mitgezählt, jedoch nur bei privaten Treffen und Versammlungen.

Veranstaltungen Geburtstage, Hochzeiten, Beerdigungen und Vereinsversammlungen mit einem kleinen, vorher eingeladenen Personenkreis sind wieder erlaubt. Im Außenbereich dürfen sich 100 Personen versammeln, im Innenbereich sind 50 Personen erlaubt. Nach wie vor ist es verboten, Feiern an öffentlichen Plätzen und Einrichtungen abzuhalten.

Kindertagesstätten und Schulen Der Besuch aller Schulen und Klassenstufen ist uneingeschränkt möglich. Sportmasken sind nicht mehr vorgeschrieben, ein Test ist aber weiterhin erforderlich. Es ist möglich, dass Kindertagesstätten und organisierte Spielgruppen den normalen Betrieb wieder aufnehmen können.

Handel Geschäfte mit hohem Fußgängeraufkommen werden eher zum Thema Hygiene geöffnet sein. Eine vorherige Terminabsprache ist nicht erforderlich.

Essensausgabe Von 5 Uhr morgens bis Mitternacht kann die Essensausgabe in Innenräumen wieder geöffnet werden. Das Verzehren am Tisch unterliegt ebenfalls der aktuellen Kontaktbeschränkung. Obwohl es keine Testpflicht gibt, bleiben die Maskenpflicht und das Sammeln von Kontaktinformationen in Kraft. Es dürfen nur noch Außenkneipen betrieben werden.

Bei Kulturveranstaltungen im Freien mit fester Bestuhlung und Kontaktinformationserfassung können bis zu 500 Personen teilnehmen. Kongresse oder Versammlungen dürfen unter den gleichen Bedingungen wieder durchgeführt werden. Wenn ein Mindestabstand von zwei Metern in Richtung des Singens oder Blasens eingehalten wird, kann Instrumental- und Gesangsunterricht in Gruppen erteilt werden.

Sport in jeder Form darf ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl betrieben werden. Für die Anzahl der Zuschauer gelten die gleichen Bestimmungen wie für die Anzahl der Teilnehmer an kulturellen Veranstaltungen.

In der Großstadt… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply