Kultur: Zum ersten Mal seit langem wieder in einem Konzert auftreten

0

Kultur: Zum ersten Mal seit langem wieder in einem Konzert auftreten

Die Mädchen und Jungs der Musikschule musizieren für die Senioren.

Endlich wieder in einem Konzert auftreten.

Während der Schließung hatten einige Schüler der Musikschule Wertingen gehofft, wieder “live und in Farbe” zu musizieren und Konzerte zu geben. Endlich ist es so weit. Das Eröffnungskonzert fand im Hof des Seniorenzentrums St. Klara in Wertingen statt. Wegen der extremen Hitze wurde die Veranstaltung vom Donnerstagnachmittag auf den Samstagvormittag verlegt, wo es etwas kühler war.

Die Mitarbeiter hatten Sonnenschirme, Sitzgelegenheiten und Stühle vorbereitet, so dass einem bunten Konzert der jungen Musiker der Musikschule für die Bewohner der Einrichtung nichts im Wege stand.

Was hätte ein besserer Auftakt sein können als “Wohl ist die Welt so groß und weit und voller Sonnenschein”? Auf ihren Trompeten spielten Helmuth Duschek, Benjamin Gärtner, Leon Lettner und Maximilian Koch (Klasse Tobias Schmid) amerikanische und deutsche Volksmusik.

Die Akkordeonklasse von Renate Materna, Daniel Wiedemann und Sophie Hoffmann, spielte einen kleinen Rock, “Willkommen am Zwergenland”, und Volkslieder. Emma Fitz und Thomas Schuster, Horn (Klasse Markus Meyr-Lischka), sowie Nina Reiter und Jonas Rieß, Altsaxophon (Klasse Jan Kiesewetter), traten als Duo auf und präsentierten jeweils ihre Wettbewerbsprogramme aus dem kürzlich abgeschlossenen “Concertino”-Wettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes.

Auf seiner Klarinette spielte Jonathan Schlamp (Klasse Heike Mayr-Hof) dem Publikum ein Geburtstagsständchen. Kinderlieder, ein Menuett, internationale Volkslieder und Musicalmusik wurden von den Flötistinnen Lina Rieß (Klasse Christoph Hansen), Daniela Seiler (Klasse Karolina Wörle) und Johanna Lorenz als Gast vorgetragen. Zum Abschluss des Abends spielte Karolina Wörle auf ihrer Flöte die Polka “Rosamunde” und ein “Walzermedley”. Zum Abschluss wurde gesungen, geklatscht und getanzt. Das Publikum begrüßte die jungen Musiker mit begeistertem Applaus und dankte ihnen für die erfrischende Abwechslung nach einer schwierigen Zeit.

Hassan Hassan und Manuela Knauer vom Sozialdienst des Seniorenzentrums bedankten sich bei den Künstlern mit einer süßen Überraschung, kühlen Getränken und dem Versprechen, bald wieder zu kommen. (pm)

Share.

Leave A Reply