Krumbach: Angebliche Polizeibeamte suchen in der Region Krumbach nach Wertgegenständen.

0

Krumbach: Angebliche Polizeibeamte suchen in der Region Krumbach nach Wertgegenständen.

In der Region Krumbach sind Telefonbetrüger aktiv gewesen. Was die Polizei bei solchen Anrufen rät, um nicht zum Opfer zu werden.

Vermeintliche Polizisten suchen im Raum Krumbach nach Wertgegenständen.

Am Dienstag gaben acht Personen an, von Betrügern kontaktiert worden zu sein und meldeten sich bei der Polizeistation Krumbach. Die Anrufer gaben sich als Polizeibeamte aus und versuchten ihre Opfer zu täuschen, indem sie sie über einen Vorfall in der Nähe (Einbruch, Raub) informierten. Sie sollten daher zu ihrer eigenen Sicherheit ihr Hab und Gut einem fiktiven Polizeibeamten aushändigen. Glücklicherweise, so der Polizeibericht, verhielten sich alle Angerufenen verantwortungsbewusst und der Anruf endete ohne Schaden.

Die Polizeiinspektion Krumbach gibt folgende Verhaltenstipps, damit solche Betrüger in Zukunft keinen Erfolg haben: “Sprechen Sie mit Ihrer Familie über die Gefahren von Betrugsanrufen. Sich am Telefon bedrängen zu lassen, ist keine gute Idee. Legen Sie einfach den Hörer auf. Sie werden niemals um Geld gebeten oder von der Polizei nach Ihrer finanziellen Situation befragt. Geben Sie am Telefon keine Auskunft über Ihre finanzielle Situation. Geben Sie niemals Geld oder Schmuck an jemanden, den Sie nicht kennen. Wenn Sie in einer Gegend mit vielen älteren Personen leben, seien Sie vorsichtig. Besprechen Sie das Phänomen mit ihnen.” (AZ)

Share.

Leave A Reply