Kreis Neu-Ulm: Corona-Statistik im Kreis Neu-Ulm: 10 Schulklassen unter Quarantäne

0

Kreis Neu-Ulm: Corona-Statistik im Kreis Neu-Ulm: 10 Schulklassen unter Quarantäne

Der aktuelle Corona-Status wird tagesaktuell vom Landratsamt Neu-Ulm gemeldet. Die Auftretenshäufigkeit ist geringfügig angestiegen.

Zehn Schulklassen sind im Landkreis Neu-Ulm aufgrund der Corona-Statistik unter Quarantäne gestellt worden.

Dienstag, 22. Juni

Im Landkreis Neu-Ulm wurden im Vergleich zum Sonntag nur zwei zusätzliche Corona-Fälle registriert, so dass die Gesamtzahl der Fälle bei 7724 liegt. Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut eine Sieben-Tage-Inzidenz von 16,0, ein leichter Anstieg gegenüber dem Vortag. Derzeit befinden sich 107 Personen aufgrund des aktuellen Ausbruchs in Quarantäne. Die Gesamtzahl der auf Corona zurückzuführenden Todesfälle im Landkreis Neu-Ulm liegt seit Beginn der Pandemie unverändert bei 117.

An einer Neu-Ulmer Schule wurden soeben die Kontaktpersonen von drei Klassen aufgrund einer bestätigten Erkrankung isoliert. Aufgrund von zwei bestätigten Fällen stehen die Kontaktpersonen von zwei Klassen an einer weiteren Neu-Ulmer Schule unter Quarantäne. Die Quarantänemaßnahmen wurden für drei Schulklassen (Illertissen, Neu-Ulm und Senden) aufgehoben. Von den Quarantänemaßnahmen sind derzeit 10 Schulklassen an fünf Schulen (Neu-Ulm, Senden) betroffen, es gibt jedoch keine Kindertagesstätten im Landkreis.

Samstag, 20. Juni

Über das Wochenende ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Neu-Ulm weiter gesunken. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts lag die Temperatur am Sonntag bei 14,8 Grad. Die Gesamtzahl der vom RKI gemeldeten Fälle liegt bei 7722, das sind neun mehr als am Freitag. Wie bereits berichtet, war die Gesamtzahl in der Vorwoche aufgrund von Datenkorrekturen zweimal nach unten korrigiert worden. Die Gesamtzahl der auf Corona zurückzuführenden Todesfälle im Raum Neu-Ulm ist seit Beginn der Pandemie unverändert bei 117 geblieben.

Das Datum ist der 18. Juni.

Bereits den zweiten Tag in Folge wurde die Zahl der Coronavirus-Fälle im Landkreis Neu-Ulm nach unten korrigiert. Bei den absoluten Fallzahlen für das Coronavirus werden derzeit Datenanpassungen vorgenommen, so das Landratsamt Neu-Ulm. Die Fälle von Anfang März bis Mitte Mai 2021 werden noch einmal auf wahrscheinliche Meldedoppelungen überprüft. Hintergrund ist ein Software-Update, das Mitte Mai 2021 in Betrieb genommen wurde. Dies hat keinen Einfluss auf die Berechnung der aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz, da immer die bestätigten Fälle der letzten sieben Tage im Bezirk als Ausgangspunkt genommen werden.

Die aktuelle Inzidenz beträgt 16,0, und die Gesamtzahl der bestätigten Fälle, die seit Beginn der Corona-Pandemie aufgezeichnet wurden, wurde bis Freitag auf 7713 angepasst. Derzeit gibt es 98… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply