Königsbrunn: Eine Drei-Promille-Fahrt endet auf der Königsbrunner Wiese.

0

Königsbrunn: Eine Drei-Promille-Fahrt endet auf der Königsbrunner Wiese.

In Königsbrunn setzte sich ein Mann mit fast drei Promille hinter das Steuer. Das Abenteuer fand einen grandiosen Abschluss.

In der Königsbrunner Wiese findet eine Fahrt mit fast drei Promille ein Ende.

Am Freitagabend meldete ein Zeuge der Polizei, dass ein Fiat auf einer Wiese an der Landsberger Straße in Königsbrunn abgestellt sei. Die Beamten trafen den Fahrer vor Ort an, der Anzeichen von Ausfallerscheinungen zeigte. Außerdem roch er nach Alkohol, so die Polizisten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als drei Milligramm.

Die Fahrt kommt auf einem Betonsockel zum Stehen.

Die Polizei rekonstruiert den Unfallhergang wie folgt: Der Fahrer näherte sich von Süden und kam nach links von der Straße ab. Das Auto kam auf der Wiese auf einem Betonsockel zum Stehen. Der Mann blieb bei dem Vorfall unverletzt.

An seinem Fiat entstand ein Schaden von rund 4000 Euro. Die Polizeibeamten stellten den Führerschein des Mannes sicher, der nun auf eine weitere Anzeige wartet.

Außerdem lesen Sie hier:

In Bobingen schläft ein Mann in einer Bushaltestelle mit mehr als drei Promille.

In Bobingen rammt ein betrunkener Autofahrer ein Fahrrad.

Share.

Leave A Reply