Press "Enter" to skip to content

Königliche Nachrichten: Königliche Familie fürchtet um Ausstieg von Meghan und Harry – ‘äußerste Tragödie’.

Die ROYAL-Fans auf der ganzen Welt waren letzte Woche schockiert, als Meghan Markle und Prinz Harry ankündigten, dass sie sich von ihren Rollen als hochrangige Könige “zurückziehen” würden. Doch laut Palastinsidern wird befürchtet, dass der Umzug “der Anfang vom Ende” für die Rolle des Paares innerhalb der Königsfamilie sein könnte.

Über ihr offizielles @sussexroyal Instagram-Konto kündigten der Herzog und die Herzogin von Sussex an, dass sie ihre Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufteilen werden. Obwohl sie ankündigten, dass sie ihre Rolle als Frontköniginnen aufgeben würden, sagten die beiden, dass sie die Königin weiterhin unterstützen würden.

In einer auf der Social-Media-Plattform veröffentlichten Erklärung kündigten der Herzog und die Herzogin von Sussex an: “Nach vielen Monaten des Nachdenkens und interner Diskussionen haben wir uns entschieden, in diesem Jahr einen Übergang zu vollziehen und mit der Ausarbeitung einer fortschrittlichen neuen Rolle innerhalb dieser Institution zu beginnen.

“Wir beabsichtigen, als ‘hochrangige’ Mitglieder der Königlichen Familie zurückzutreten und daran zu arbeiten, finanziell unabhängig zu werden, während wir Ihre Majestät die Königin weiterhin voll unterstützen.

“Mit Ihrer Ermutigung, insbesondere in den letzten Jahren, fühlen wir uns zu dieser Anpassung bereit.

Nach der Schockankündigung veröffentlichte der Buckingham-Palast eine eigene Erklärung zu diesem Thema, die lautete: “Die Gespräche mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex befinden sich noch in einem frühen Stadium.

“Wir verstehen ihren Wunsch, einen anderen Ansatz zu wählen, aber dies sind komplizierte Fragen, die eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen werden”.

Die Erklärung gab Anlass zu Spekulationen, dass die Königsfamilie vor der Veröffentlichung nicht über die Ankündigung des Paares informiert worden sei.

Mitglieder der Familie waren Berichten zufolge von der Entscheidung des Ehepaares enttäuscht.

Doch Berichten zufolge sehen die jüngsten Treffen der leitenden Mitarbeiter des Buckingham-Palastes, des Clarence House und des Kensington-Palastes optimistisch aus, und alle Seiten sind zuversichtlich, dass sie eine Einigung erzielen können.

Eine hochrangige königliche Quelle berichtete dem Daily Express: “Die Gespräche kommen gut voran, und die Regierungen sind jetzt beteiligt.”

Die Königin lud am Montag hochrangige Familienmitglieder nach Sandringham ein, um die zukünftige Rolle der Sussexes innerhalb der Königsfamilie zu besprechen.

Prinz Charles soll sich verzweifelt nach der königlichen Familie sehnen, die sich um das Paar scharen will.

Laut dem Spiegel sagte eine hochrangige Palastquelle: “Es gibt eine echte Befürchtung von Charles, dass dies der Beginn des Endes für Harry und Meghan’s Verwicklung in die Familie sein könnte und dass es, in seinen Worten, ‘eine völlige Tragödie’ wäre.

“Charles hat alle angefleht, zusammenzuarbeiten, um sie wieder in den Schoß der Monarchie zu bringen, bevor es zu spät ist, da er die Vorteile erkennt, die sie als Paar und in der Tat für die Popularität der Monarchie in der ganzen Welt haben.

Es wurde gesagt, Prinz Charles wolle die Monarchie “verschlanken”, wenn er den Thron besteige, aber er war Berichten zufolge enttäuscht, von der Entscheidung des Paares zu hören.

Die älteste Palastquelle fügte hinzu: “Er hat im vergangenen Jahr ausführlich mit William und Harry gesprochen und seine Pläne umrissen, die alle von der Königin ratifiziert wurden – dass William und Kate vorbereitet und bereit sein werden, die lang gehegten Traditionen der Familie fortzuführen, während Meghan und Harry ihre Flügel ausbreiten können und eine weitaus flüssigere Rolle spielen werden.

“Beide Brüder waren bis vor kurzem offenbar in völliger Übereinstimmung mit dem Plan und haben sich trotz eines Streits im letzten Jahr dafür eingesetzt, dass er für alle Parteien funktioniert.

“Aber die Dringlichkeit, mit der Harry und Meghan ihre Absichten, aus eigener Kraft auszubrechen, noch mehr als vereinbart verfolgt haben, hat große Beunruhigung ausgelöst.

Bevor die Entscheidung des Ehepaares bekannt wurde, kehrten der Herzog und die Herzogin von Sussex Anfang der Woche nach Großbritannien zurück.

Zusammen mit ihrem Sohn Archie Harrison hatten die Sussexes eine sechswöchige Pause von den königlichen Pflichten weg von der königlichen Blase in Kanada verbracht.

Jetzt, da Harry und Meghan ihre Entscheidung bekannt gegeben haben, in “Nordamerika” zu leben, haben viele Berichte darauf hingewiesen, dass das Paar in Kanada leben wird.

Es wird angenommen, dass die Herzogin von Sussex nach der Bekanntgabe der Nachricht in das Land zurückgekehrt ist, wo ihr Sohn Archie von einem Freund betreut wird.