Klostereck in Landsberg: Statt Blumen gibt es Künstler und Kreative.

0

Klostereck in Landsberg: Statt Blumen gibt es Künstler und Kreative.

Das Klostereck in der Landsberger Altstadt wird derzeit umfassend saniert. Eine Nutzung als Ladengeschäft ist in Zukunft nicht mehr möglich. Stattdessen ist folgendes geplant.

Das Klostereck in Landsberg: Statt Blumen gibt es Künstler und Kreative.

Das Klostereck in der Landsberger Altstadt soll dauerhaft eine Plattform für die Kreativen der Stadt und der Region beherbergen. Der Vorschlag von Claudia Weißbrodt kam im Bildungs-, Sozial- und Kulturausschuss des Stadtrats gut an. Das Gebäude, in dem früher ein Blumenladen untergebracht war, wird derzeit umfassend saniert. Wenn die Arbeiten planmäßig bis Ende des Jahres abgeschlossen sind, könnte das Klostereck von verschiedenen Kultur- und Kreativschaffenden genutzt werden.

Seit 1764 ist die ehemalige Leonhardi-Kapelle mit Stuck und Gemälden aus dem Atelier von Dominikus Zimmermann aus dem Jahr 1730 architektonisch mit dem ehemaligen Ursulinenkloster verschmolzen. Der Raum diente als Lager und wurde als Klostereck bezeichnet, als 1939 der Chor als Fußgängerpassage geöffnet und das Kirchenschiff in Höhe des Chorbogens mit einem Schaufenster abgetrennt wurde. Viele Jahre lang befand sich dort ein Blumenladen.

Am Klostereck in Landsberg befinden sich prächtige Fresken.

Landsberg (Bildnachweis: Stadt Landsberg)

Seit 2012 gab es Bedenken, dass die Nutzung des Gebäudes als Blumenladen die Fresken gefährden würde. Der damalige Oberbürgermeister Mathias Neuner (CSU) rückte jedoch nach Bürgerprotesten von dem Plan ab, den Blumenladen zu schließen. Das Klostereck sorgte erneut für Diskussionen, als der Blumenladen Ende 2017 die historischen Räumlichkeiten verließ, die Sanierung aber nicht sofort in Angriff genommen wurde, sondern Katharina Koletzko mit ihren Kulturveranstaltungen einzog. Im Frühjahr 2019 wurde das Klostereck dann geräumt, doch aufgrund der Korona verzögerte sich die Sanierung um ein Jahr. Die eigentlichen Sanierungsarbeiten laufen seit März, nachdem die vorbereitenden Untersuchungen abgeschlossen wurden.

Eine Nutzung der Fläche als Einzelhandelsgeschäft ist nicht möglich.

Wie Claudia Weißbrodt auf der Versammlung sagte, kommt eine Nutzung als Einzelhandelsgeschäft nicht in Frage…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie weiter in einer anderen News.

Share.

Leave A Reply