Kate und William könnten ihre königlichen Pflichten für immer ändern, nachdem die Sperrung neue Möglichkeiten eröffnet

0

KATE, die Herzogin von Cambridge, und Prinz William gaben bekannt, dass sie Videoanrufe persönlichen Treffen vorziehen, um ihre königlichen Pflichten zu erfüllen, was darauf hindeutet, dass die Royals ihre Arbeitsweise in Zukunft ändern könnten.

Der Herzog und die Herzogin Cambridge haben festgestellt, dass die Online-Arbeit das „Problem“ des königlichen Protokolls beseitigt und es ihnen ermöglicht, eingehende Gespräche zu führen. Das Paar machte die Schock-Enthüllung für Tina Daheley von BBC. Frau Daheley sagte: „Sie müssen sich nicht mit all den anderen Dingen herumschlagen und nur eine bestimmte Zeit haben und irgendwohin gehen und eine Menge Leute treffen… .Sie können so eine ausführliche haben. Einzelgespräch mit Menschen. “

Sie fügte hinzu: „Sie bevorzugen es sehr [it]. Ich sage nicht, dass sie Menschen nicht von Angesicht zu Angesicht treffen möchten, aber sie haben es wirklich genossen, mit Menschen über Videoanrufe zu sprechen und den Zoom zu verwenden. “

Die BBC-Journalistin sagte, sie sei überrascht gewesen, wie “normal” das Paar sei – sie wollte wissen, wie sich das Coronavirus auf die Gesellschaft und die Dinge auswirken könnte, die die Menschen schätzen.

Der 37-jährige Duke und die 38-jährige Duchess begeisterten die Fans mit einem seltenen Auftritt bei BBCs Big Night In, um am vergangenen Donnerstag ihre Wertschätzung für die NHS-Frontarbeiter zu demonstrieren.

Prinz William wurde im Gespräch mit Stephen Fry gefilmt – in dem er den König wegen seines schlechten Einsatzes von Technologie verspottete -, bevor sich die ganze Familie von ihrer Haustür aus dem Clap for the NHS anschloss.

Der königliche Kommentator Richard Fitzwilliams sprach über den Clip Express.co.uk: „Der Sketch der Superlative von gestern Abend mit Prinz William und Stephen Fry verdient eine BAFTA-Nominierung!

“Es gab eine Reihe berühmter Gelegenheiten, in denen die Royals Ereignisse auf genial unorthodoxe Weise beworben haben.”

Das königliche Paar isoliert sich mit seinen Kindern in Anmer Hall, ihrem Landhaus in Norfolk.

Seit der Sperrung haben die beiden enthüllt, wie sie ihre Kinder zu Hause unterrichten.

Kate gab zu, dass es „herausfordernd“ war, ihre drei Kinder George (6), Charlotte (4) und Louis (2) trotz ihrer „Ausdauer“ zu unterrichten.

Sie sagte: “Erzähl es den Kindern nicht, wir haben es tatsächlich über die Feiertage laufen lassen. Ich fühle mich sehr gemein. Die Kinder haben so viel Ausdauer, ich weiß nicht wie.

“Ehrlich gesagt, du bist am Ende des Tages angelangt und schreibst die Liste aller Dinge auf, die du an diesem Tag getan hast.”

Sie haben während der Osterferien weiter zu Hause unterrichtet, um eine gewisse Struktur aufrechtzuerhalten.

Kate fügte hinzu: “Es hat eigentlich nur ein bisschen Struktur.

“Und es ist großartig, es gibt so viele großartige Tipps online und lustige Aktivitäten, die Sie mit den Kindern machen können. Es war also nicht alles Hardcore.”

Share.

Comments are closed.