Jugendlicher fällt nach Schlag ins Gesicht im Ostalbkreis in Ohnmacht.

0

Jugendlicher fällt nach Schlag ins Gesicht im Ostalbkreis in Ohnmacht.

Am Oberkochener Bahnhof kam es zu einer Auseinandersetzung, die in einer körperlichen Schlägerei gipfelte. Der Notarzt musste einen jungen Mann behandeln.

Jugendlicher wird ohnmächtig, nachdem er im Ostalbkreis ins Gesicht geschlagen wurde.

Am Dienstag, gegen 23.25 Uhr, versammelten sich zwei Personengruppen vor dem Oberkochener Bahnhof. Laut Polizeibericht begann es mit einer verbalen Auseinandersetzung zwischen ihnen.

Laut Polizeibericht wurde ein 17-Jähriger von einem 16-Jährigen ins Gesicht geschlagen, nachdem er sich angeblich nicht auf Knien entschuldigen wollte.

Dem Bericht zufolge wurde der 17-Jährige dann von seinen Begleitern in ein Auto gebündelt und vom Bahnhofsgelände weggefahren. Seine Kumpels riefen den Notruf, als der Junge im Auto zusammenbrach und ohnmächtig wurde. Eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt behandelten ihn noch vor Ort. Die polizeilichen Ermittlungen dauern dem Bericht zufolge noch an. (pm)

Share.

Leave A Reply